Filmtipps der Woche (11. – 24. Juli) | Kino, Blu-ray & Streaming

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Wochen & Monate.

Aufgrund der wenigen (Kino-) Highlights in nächster Zeit gibt es mal wieder eine Filmvorschau für die kommenden zwei Wochen. Dafür gibt es für euch aber sicherlich noch einiges aus den vergangenen Wochen nachzuholen.

La-Dolce-Vita-4K-Trailer
© Arthaus / Studiocanal

Kinotipp der nächsten zwei Wochen (am 14. Juli zurück in ausgewählten Kinos in eurer Nähe): Das betörende Leben der Schönen und Reichen ist in La Dolce Vita nur von flüchtiger Natur. Federico Fellinis Blick hinter die Kulissen ausschweifender Partys und üppig zelebrierter Dekadenz fördert ein gänzlich anderes Rom zutage. Eine Gesellschaft der Oberflächlichkeit, die im Rausch nach mehr beinahe gänzlich abgestumpft ist und die verzweifelte Suche nach einem Sinn längst aufgegeben hat. Die sommerlichen Bilder der ewigen Stadt werden zu einem goldenen Käfig. Ein unvergesslicher Klassiker, durch und durch. [4K Trailer]

>> Einer meiner Lieblingssommerfilme <<

Ebenfalls neu im Kino:

  • der mit Ryan Gosling, Chris Evans und Ana de Armas hochkarätig besetzte Netflix-Actionfilm The Grey Man ist ab dem 14. Juli in ausgewählten Kinos zu sehen, bevor ihr diesen dann bereits am dem 22. Juli direkt bei Netflix streamen könnt [Trailer]
  • am 21. Juli startet Alex Garlands (Ex Machina, Annihilation) ziemlich nerviger neuer Horrorfilm Men bundesweit im Kino [Trailer]
The-Miracle-Worker-1962
© MGM Home Entertainment

Streaming-Tipp (aktuell im Amazon Prime Abo* enthalten): Seit frühester Kindheit blind und gehörlos, ist die 7-jährige Helen Keller (Patty Duke) in eine Furcht erregende, einsame Welt der Stille und Dunkelheit eingeschlossen: Nie hat sie den Himmel gesehen, nie die Stimme ihrer Mutter gehört, nie konnte sie ihren tiefsten Gefühlen Ausdruck verleihen. Dann aber nimmt sich Annie Sullivan (Anne Bancroft), eine junge Lehrerin aus Boston, ihrer an. Allein über den Tastsinn, der einzige Sinn, der beiden gemeinsam ist, gelingt es Annie, Helens Isolation zu durchbrechen. Arthur Penns Licht im Dunkel (OT: The Miracle Worker) ist ein heute zu Unrecht in Vergessenheit geratenes Ausnahmedrama aus dem Jahr 1962 und damit ein wirklich ganz und gar prächtiger Streaming-Geheimtipp. Anne Bancroft (Die Reifeprüfung) wurde für ihre Leistung verdient mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet, Patty Duke erhielt als damals nur 16-Jährige den Oscar für die beste Nebendarstellerin.

Ebenfalls neu als Streaming: 

  • Das bewegende Reggaeton-Drama Ema (2019) von Spencer-Regisseur Pablo Larraín (aktuell bei Amazon Prime* enthalten)
  • Der Horrorfilm The Babadook (2014) von The Nightingale-Regisseurin Jennifer Kent (ebenfalls aktuell bei Amazon Prime* enthalten)
Edge-of-Tomorror-4K-Bluray
© Warner Bros. Home Entertainment

Blu-ray-Veröffentlichung der Woche: Doug Limans Zeitreise-Actionfilm Edge of Tomorrow (2014) mit Tom Cruise in der Hauptrolle ist ab dem 21. Juli auf 4K Blu-ray* erhältlich und soll auf dieser einen der bisher besten Dolby Atmos Sounds zu bieten haben. Ich bin gespannt!

Weitere Heimkino-Veröffentlichungen:

  • Peter Jacksons Musikdoku The Beatles: Get Back [ab dem 14. Juli erstmals auf Blu-ray* erhältlich]
  • David Yates Phantastische Tierwesen 3 – Dumbledores Geheimnisse [ab dem 14. Juli fürs Heimkino* erhältlich, hier geht’s zur Kritik]
  • Barry Sonnenfelds Men in Black [ab dem 19. Juli auf 4K Blu-ray* erhältlich]
  • Richard Fleichers Red Sonja [ab dem 21. Juli auf 4K Blu-ray* erhältlich]
  • Die Céline Sciamma Blu-ray-Collection* mit allen Filmen der gefeierten französischen Regisseurin, darunter Porträt einer jungen Frau in Flammen sowie auch ihr neuester Film Petite Maman
Die-besten-Jahre-unseres-Lebens-1946-William-Wyler
© Sony Pictures Home Entertainment

Zudem werbefrei im Fernsehen: 

  • Am Montag, 11. Juli um 20:15 Uhr zeigt arte den unvergesslichen siebenfachen Oscar-Gewinner Die besten Jahre unseres Lebens (1946) von Ben Hur-Regisseur William Wyler
  • Im Anschluss an Die besten Jahre unseres Lebens um 23:00 Uhr zeigt arte dann noch Luis Buñuels Morgenröte aus dem Jahr 1956

*Amazon Affiliate Links / Anzeige: Wenn Du über einen dieser Verweislinks etwas bestellst, bekommt CinemaForever auf Deinen Einkauf eine kleine Provision. Dies ändert nichts an Deinem Kaufpreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.