Streaming-Tipp: Charade (USA 1963)

Charade_1963_Film_Kritik_Trailer

Thriller-Komödie von Stanley Donen
mit Audrey Hepburn, Cary Grant, Walter Matthau und James Coburn 
>> aktuell kostenfrei bei Amazon Prime* enthalten

Es gibt kein Gesetz gegen das Stehlen von gestohlenem Geld. – Natürlich gibt es das. – Das gibt’s? – Ja! – Die machen auch die blödsinnigsten Gesetze!

Charade wird bis heute immer wieder „als der beste Hitchcock-Film, den Hitchcock nicht selbst gedreht hat“ betitelt. Sicherlich gibt es zahlreiche Parallelen zwischen Charade und dem Suspense-Kino eines Alfred Hitchcock (Über den Dächern von Nizza). Im Vordergrund stehen Romantik, Mystery, Spannung und eine verweifelte Frau, die von mehreren Männern verfolgt wird, die hinter dem Vermögen her sind, welches ihr ermordeter Ehemann gestohlen hat. In den Sinn kommt einem natürlich aufgrund des Hauptdarstellers Cary Grant auch Der unsichtbare Dritte*, doch Stanley Donen kochte hier 1963 sein ganz eigenes Süppchen. Der Regisseur selbst erteilte den Vergleichen zwischen Charade und Hitchcock eine klare Absage: „Wer hat gesagt, dass nur Hitchcock das Recht hat, Geheimnisse zu schaffen?“

Philippe sagt: „Charade ist eine meiner absoluten Lieblingskomödien. Das liegt vor allem daran, dass der Film auf so unglaublich vielen Ebenen funktioniert und verschiedenste Genres gekonnt zu einem der unterhaltsamsten, cleversten, durchdachtesten und magischsten Thriller der Filmgeschichte vereint. Stanley Donen hat mehrere traumhafte Filme gedreht, unter anderem das revolutionäre Musical Singin‘ in the Rain, doch mit Charade hat er sich meiner Meinung nach das größte Denkmal gesetzt. Vorrangig glänzt der Film mit der Chemie zwischen Audrey Hepburn und Cary Grant, aber auch den Aufnahmen der Stadt Paris oder Henry Mancinis begleitenden Melodien* folge ich immer wieder mit dem größten Vergnügen.“

Hier geht es zum Trailer auf Youtube. 

Mehr Meisterwerke? Hier geht es zu Philippes 50 Lieblingsfilmen.

Doch lieber auf Blu-ray? Bestellt euch hier den Film für eure Sammlung.*

*Amazon Affiliate Links / Anzeige: Wenn Du über einen dieser Verweislinks etwas bestellst, bekommt CinemaForever auf Deinen Einkauf eine kleine Provision. Dies ändert nichts an Deinem Kaufpreis.

3 Comments

  • Ja, den Film mag ich auch sehr :).

    Hm, von Hitchcock kenne ich irgendwie kaum Komödien, fast nur Dramen und Suspense-Filme. Spontan fallen mir grad mal die Dächer von Nizza und der Ärger mit Harry ein.

      • Ups, war nur eine allgemeine Feststellung, dass ich kaum Hitchcock-Komödien kenne. Den Titel der Kurzkritik wollte ich damit nicht anzweifeln, denn gerade „Die Dächer von Nizza“ ist in dem Kontext ja ein gutes Beispiel.

        „Suspense-Komödie“ ist übrigens ein witziger Begriff. Für mich kann sich keine „Suspense“ einstellen, wenn die komödiantischen Elemente eines Films gleichberechtigt neben den Spannungselementen stehen, aber das ist freilich nur ein subjektiver Eindruck xD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.