Schlagwort: 2014

Drama, Filme, Kritiken, Lars von Trier

Kritik: Nymphomaniac Vol. 2 (DK, FR, GB 2013)

Der einzige Unterschied zwischen mir und anderen Menschen ist vielleicht, dass ich immer mehr vom Sonnenuntergang erwartet habe. Das ist vielleicht meine einzige Sünde. Zur Kritik der ersten Teils geht es HIER. Am Ende meiner Kritik zum ersten Teil musste ich anerkennen, wie schwer es fällt einen Film zu beurteilen, der sichtlich unfertig ist und nachdem ich nun beide Teile von „Nymphomaniac“ in einem Double-Feature sehen konnte, ist das für mich auch die einzige Form wie man Lars von Triers bisher umfangreichsten Film konsumieren sollte. Die Zweiteilung scheint wirklich nur wirtschaftlichen Interessen zu folgen. Im standardisierten Kinobetrieb ist eben wenig Platz für überlange Filme. Doch darüber hinaus verdoppelt sich die Anzahl der Filme nochmal durch die unterschiedlichen Schn...
Kritiken

"Non-Stop" (USA, FR 2014) Kritik – Tödliches Versteckspiel mit Liam Neeson über den Wolken

Autor: Stefan Geisler "I'm not hijacking this plane. I'm trying to save it!" Als harter Hund vom Dienst schießt und prügelt sich der irische Schauspieler Liam Neeson in den letzten Jahren vermehrt durch das amerikanische Popcorn-Kino. Egal, ob es um das Wohlbefinden eines Familienmitglieds („96 Hours“), der Aufdeckung eines Verschwörung („Unknown Identity“) oder schlicht um das nackte Überleben („The Grey“) geht, das zahlende Publikum liebt es einfach, den bärbeißigen Iren als standhaften Einzelkämpfer auf der Leinwand zu sehen. Da ist es natürlich kein Wunder, dass Neeson auch im Kinojahr 2014 wieder in die Rolle des einsamen Helden schlüpfen darf. Diesmal muss der Mime in „Non-Stop“ als Air Marshall Terroristen in schwindelerregender Höhe das Handwerk legen. Leider erlebt der eigentli...
Die Abspanner, Festivals, Podcasts

Podcast: Die Abspanner #6 – Die 64. Berlinale

In Folge 6 sprechen die Abspanner SEHR ausführlich über die gerade zu Ende gegangene Berlinale. Jan ist leider nicht dabei, weil er sich seit Januar auf einem Selbstfindungstrip um die Welt befindet, weil er einmal zu oft "Eat Pray Love" mit Julia Roberts geguckt hat. Trotzdem sind wir zu dritt, denn Conrad hat sich einfach kurzerhand zwei Gäste eingeladen. Zum einen seine "House-of-Cast"-Kollegin Sonja Rankl (Moviepilot) und den umtriebigen Vielschreiber Sebastian Moitzheim (Das Manifest, Kino-Zeit), der bereits in der ersten Abspanner-Folge zu Gast war. Es wird also episch. Los geht's! Für unser grandioses, musikalisches Intro zeichnet sich übrigens die Band Rollergirls verantwortlich! Danke Jungs! Zu unserem Berlinale-Recap geht es HIER. Inhalt: 0:00:00 - Tief durchatmen, da kommt ...
Kritiken

"RoboCop" (USA 2014) Kritik – Der wahre Man of Steel

Autor: Jan Görner "What kind of suit is this?" - "It's not a suit, it's you." Detroit im Jahr 2028: Während die intelligenten Roboter-Drohnen der Firma OmniCorp im "befreiten" Iran und anderen Krisenherden weltweit längt die öffentliche Ordnung aufrecht erhalten dürfen, wehren sie die US-Bürger immernoch standhaft gegen einen Einsatz der Ordnungsautomaten vor der eigenen Haustür. Dass so ein lukrativer Markt unerschlossen bleiben soll, kann der ambitionierte Unternehmer Raymond Sellars (Michael Keaton) nicht akzeptieren. Er ersinnt eine Strategie, um seinen Landsleuten die Verbrechensbekämpfung des 21. Jahrhunderts schmackhaft zu machen: Die Roboter müssen ein menschliches Antlitz erhalten. Da kommt ihm der bei einem Bombenanschlag schwerstverletzte rechtschaffende Polizist Alex Murphy ...
Kritiken

"Anchorman 2 – Die Legende kehrt zurück" (USA 2013) Kritik – Ron Burgundy im Nachrichtendschungel

Autor: Stefan Geisler "No offense, but you are a stupid asshole." Mit Anchorman Ron Burgundy hat Brachialkomiker Will Ferrell eine echte Kultfigur erschaffen. Seit seinem Leinwand-Debüt im Jahre 2004 ist der chauvinistische Nachrichtensprecher mit dem markanten Schnauzbart zu einem echten Pop-Phänomen geworden. Egal ob in Computerspielen wie „Fabel II“, Serien wie „True Blood“ oder Hollywoodfilmen wie „Lone Survivor“, alle zitieren den Nachrichtensprecher mit der Toupet-Frisur. Zur Legende wurde Will Ferrells Großkotz-Nachrichtensprecher jedoch nicht über Nacht, denn „Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy“ konnte außerhalb der USA zuerst nur wenig Fans für sich gewinnen und mauserte sich erst auf DVD zum Komödien-Geheimtipp. Jetzt meldet sich Ron Burgundy mit „Anchorman - Die Legende ...