Schlagwort: 4K Blu-ray

Filmtipps der Woche (12.-18. April)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (12.-18. April)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab sofort bei Amazon Prime – Jean-Pierre Melvilles Armee im Schatten In Armee im Schatten reflektiert Frankreichs Regie-As Jean-Pierre Melville (Vier im roten Kreis) seine eigene Vergangenheit. Auf ernüchternde Weise schildert er den Kampf einer Résistance-Gruppe gegen die deutsche Besatzung während des zweiten Weltkriegs. Unpathetisch und komplett ohne unnötige reißerische Szenen ist Jean-Pierre Melville damit sein persönlichster Film und eines der großartigsten (Antikriegs-)Dramen der Filmgeschichte gelungen. Hier bei Amazon Prime streamen.* Weitere französische Filmklassiker, die ihr gesehen haben müsst. Ab sofort bei Netflix – Makoto Shinkais Your Name Body-Switch-Filme - eigentlich könnte man der Ansicht sein, dass ein de...
Filmtipps der Woche (5.-11. April)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (5.-11. April)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab sofort bei Amazon Prime – Destin Crettons Short Term 12 Wenn doch nur alle Sundance-Filme so wären wie dieses kleine Meisterstück aus dem Jahr 2013. Kaum zu glauben, dass Destin Daniel Cretton vorher erst zwei Filme gedreht hatte. Short Term 12 mag eine einfache Geschichte erzählen, doch diese wird mit größter Raffinesse vor uns ausgebreitet, Stück für Stück. Cretton selbst hat mal in einem Kinderheim gearbeitet. Das erklärt die feinen Beobachtungen in diesem Film über den Alltag in einem Jugendheim. Brie Larson spielt derweil oscarverdächtig. Ein großer kleiner Film, der einfach alles richtig macht. Hier könnt ihr euch den Film bei Amazon Prime anschauen*. Am 11.04. bei 3sat – Billy Wilder Double Feature Am Sonntag, 11.04. ...
Filmtipps der Woche (29.03.-04.04)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (29.03.-04.04)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab 01.04. auf Blu-ray – Ernst Lubitschs Sein oder Nichtsein Warschau 1939: Luftwaffenoffizier Sobinski soll verhindern, dass der Spion Prof. Siletzky eine Liste der Namen von Mitgliedern einer Untergrundorganisation der Gestapo übergibt. Mit einer Theatergruppe kann er den Professor in eine Falle locken und töten. Doch es existiert eine Kopie der Liste... Sein oder Nichtsein ist die bis heute vielleicht wunderbarste Romanze-Satire, welche die Kinowelt erblickt hat. Ich liebe klassische Komödien aus Hollywoods Goldenem Zeitalter, aber dieser Film ist der vielleicht Beste aller Meisterwerke aus dieser Zeit. Aus den 40ern begeistern in dieser Weise genauso zeitlos eigentlich nur noch Otto Premingers Laura sowie Casablanca mit dem Holl...
Filmtipps der Woche (22.-28. März)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (22.-28. März)

Ab sofort bei Amazon Prime – Henri Verneuils Lautlos wie die Nacht Ein absoluter Klassiker. Lautlos wie die Nacht lässt sich ohne weiteres als einer der besten Heist-Krimis überhaupt betiteln. Dabei legt Regisseur Henri Verneuil (Der Clan der Sizilianer) sein Hauptaugenmerk jedoch nicht auf den Überfall des Palm Beach Casinos in Cannes, sondern auf die beiden Charaktere Charles und Francis und die präzise Planung des Coups, die bis in das kleinste Detail genauestens durchdacht wurde. Ohne die Spannungsschraube in krachenden Szenen explodieren zu lassen, behält Henri Verneuil über 120 Minuten stetig sein ruhiges Tempo und arbeitet sich Stück für Stück bis zum finalen Raubzug vor, der dann wiederum zu den besten der Filmgeschichte gehört. Minimalistisches Kino wie dieses entfaltet am Ende...
Filmtipps der Woche (15.-21. März)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (15.-21. März)

Ab sofort bei Amazon Prime – Peter Weirs Picknick am Valentinstag Als Peter Weir (Die Truman Show) noch am Anfang seiner Karriere stand, hat er nicht nur waghalsige Filme über verrückte Autofahrer gedreht, sondern auch eine fantastische Literaturadaption über eine Gruppe Internatsschülerinnen, die um die Jahrhundertwende am mysteriösen Hanging Rock in Australien verschwinden. Der Film läutete ein goldenes australisches Filmzeitalter ein und ist auch heute noch ein faszinierendes, scheinbar aus der Zeit gefallenes Mystery-Drama über sexuelles Erwachen und das Ende der Unschuld. Ebenfalls empfelenswert: Peter Weirs Master & Commander Ab sofort bei Amazon Prime – Rob Reiners Stand by Me Stand by Me – Das Geheimnis eines Sommers offenbart sich als Weisheit über das Leben: Das Ende ...
Filmtipps der Woche (8.-14. März)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (8.-14. März)

Ab sofort bei Amazon Prime - Ang Lees Brokeback Mountain Brokeback Mountain ist der wohl ehrlichste Liebesfilm überhaupt, der die Liebe so zeigt wie sie ist: Ungebunden, frei und unkontrollierbar. Noch nie war Liebe an verschiedene Geschlechter gebunden, das muss man sich immer vor Augen halten, denn wenn sie sich ihr Ziel sucht und gefunden hat, dann können wir nichts dagegen tun. Nebenbei hat Brokeback Mountain noch zahlreiche weitere Argumente dafür zu bieten, dass er einer der wichtigsten Western überhaupt ist. [Unsere Kritik] Hier geht es zu unseren Lieblingswestern. Ab sofort bei Netflix - Martin McDonaghs Three Billboards Outside Ebbing, Missouri Vom Regisseur von Brügge sehen... und sterben?: Zutiefst menschliches Charakterkino über die Wege der Trauer, der Gewalt, des Zorn...
Kritik: Apocalypse Now (USA 1979) – Gefangen im Grauen jetzt in 4K
DVD & Bluray, Kriegsfilm, Kritiken

Kritik: Apocalypse Now (USA 1979) – Gefangen im Grauen jetzt in 4K

Zwei Seelen wohnen in dir. Eine, die tötet. Und eine, die liebt. Die 70er Jahre könnte man gut und gerne als das Jahrzehnt von Francis Ford Coppola bezeichnen. Angefangen mit dem Mafiaepos Der Pate von 1972. Coppola ging in die Filmgeschichte ein. Zwei Jahre später setzte er mit Der Pate 2 dieses einmalige Familienepos gleichwertig fort und schrieb zum zweiten Mal Filmgeschichte. Nun begeben wir uns in das Jahr 1979, in dem Francis Ford Coppola mit seinem Antikriegsfilm Apocalypse Now zum dritten Mal einen cineastischen Meilenstein drehte. Apocalypse Now ist ohne weiteres einer der besten Kriegsfilme überhaupt, thematisiert dabei allerdings den Krieg im inneren der Soldaten. Auf dem Höhepunkt des Vietnamkrieges erhält Captain Willard (Martin Sheen) den gefährlichen Auftrag, gemeinsam m...
Kritik: Collateral (USA 2004) – Michael Manns L.A. Noir jetzt in 4K
DVD & Bluray, Kritiken, Thriller

Kritik: Collateral (USA 2004) – Michael Manns L.A. Noir jetzt in 4K

Max: Hey. Max: [stuttering] He, he, he fell on the cab. He fell, he fell from up there on the motherfucking cab. Shit. I think he's dead. Vincent: Good guess. Max: You killed him? Vincent: No, I shot him. Bullets and the fall killed him. Bei mir ist es nun so, dass ich nicht erst, seitdem ich den Klassiker Taxi Driver gesehen habe, auf intensive, minimalistische Dialoge während einer Taxifahrt stehe, die sich schon mal zehn Minuten oder länger ziehen können. Auch in Collateral bekommen wir im Stile des großen Filmklassikers eine fast zehnminütige Exposition aus Dialogen serviert, welche auf brillante Weise die beiden Hauptcharaktere und ihre gesellschaftlichen Hintergründe präsentiert. Die Rolle des träumenden Taxifahrers Max, der nichts mit seinem Leben anzufangen weiss, habe ich ...