Schlagwort: Abhin Galeya

Kritiken

"Cleanskin" (GB 2012) Kritik – Sean Bean zwischen Zweifel und Gnadenlosigkeit

"We have no time for emotions now." Seitdem sich Liam Neeson als Bryan Mills im französischen Selbstjustizreißer "96 Hours" durch Paris prügelte, keinen Stein auf dem anderen gelassen hatte und für seine Tochter sicher auch durch die Hölle gegangen wäre, nur um seine Familie wieder zu komplettieren und dem Teufel die Hörner mal so richtig zu stutzen, gibt es alljährlich unzählige Nachkömmlinge, die sich nun in der Pflicht fühlen, auch richtig handfeste und politisch fragwürdige Action aufzuweisen. Ob es "Harry Brown", "Safe", oder "Stolen" ist. Männer haben die Nase voll von den gesellschaftlichen Missständen, von gewaltbereiten Teenagern bis durchtriebene Menschenhändler, und nehmen das Gesetz selber in die Hand, um wirklich etwas zu bewirken. Regisseur Hadi Hajaig ging mit seinem Thri...