Schlagwort: Emma Stone

Kritik: The Help (USA 2011)
Drama, Kritiken

Kritik: The Help (USA 2011)

Mut heißt nicht immer, dass man tapfer ist. Mut ist das Wagnis etwas Neues zu tun, obwohl unser Fleisch schwach ist. Jackson, 1962: Aibileen Clark, Minny Jackson und Constantine sind dunkelhäutige Dienstmädchen, die ihre Arbeiten im Haus von weißen, angesehen Frauen verrichten. Ihre Arbeit besteht aus kochen, dem aufräumen und putzen, sowieso dem Hüten und die Erziehung der Kinder. Die eigentlichen Mütter haben längst den Draht zu ihren Sprösslingen verloren und die wahren Bezugspersonen sind die Dienstmädchen. Wahrhaben will das natürlich keiner. Eugenia ist eines der Kinder, die von Constantine aufgezogen wurde und sich zur Journalistin gemausert hat, nicht zuletzt dank der liebevollen Erziehung Constatines. Doch Eugenia findet ihre Heimat als einen Ort der Diskriminierung wieder,...
Kritiken

"Freunde mit gewissen Vorzügen" (USA 2011) Kritik – Sex ohne Gefühle oder Gefühle ohne Sex?

"Wir können ja Freunde bleiben." - "Wirklich?" - "Nein, fick dich ins Knie!" Dylan (Justin Timberlake) und Jamie (Mila Kunis) haben gerade ihre gescheiterten Beziehungen hinter sich gelassen und wollen nun ein neues Leben beginnen. In New York lernen sich beide aufgrund ihrer Berufe kennen und es knistert gewaltig, allerdings nicht nur auf beruflicher Basis. Da die beiden sich jedoch eine gewisse Menschenkenntnis aneignen konnten, ist ihnen schnell klar, dass eine Beziehung kein gutes Ende nehmen würde, deswegen wird Plan B aufgefahren: Sex ohne Gefühle, denn nur weil man keine feste Beziehung haben möchte, heißt es ja nicht, dass man keinen Sex miteinander haben darf. Doch gerade mit dem Sex verkompliziert sich alles enorm. Jamie will in Wahrheit nicht die schnellen Nummern mit Dyan g...
Kritiken

"Superbad" (USA 2007) Kritik – Die Nacht der Nächte

"Jetzt bekommt ihr den langen Schwanz des Gesetzes in voller Härte zu spüren." Evan (Michael Cera) und Seth (Jonah Hill) sind unzertrennlich, auch wenn sie es sich nicht eingestehen wollen. Schon seit dem Kindergarten hängen die beiden offensichtlichen Loser zusammen und verbringen Tag für Tag miteinander. Jetzt steht das Ende der jahrelangen Gemeinsamkeit bevor und der Highschool-Abschluss ist in greifbarer Nähe. Beide werden nach diesem Abschluss unterschiedliche Colleges besuchen und sich daraufhin wahrscheinlich lange Zeit nicht mehr wiedersehen. Bevor die Zeit vorbei ist, steht allerdings noch die wichtigste Party überhaupt ins Haus und ausgerechnet Seths Flamme Jules (Emma Stone) ist Gastgeber. Außerdem haben Seth und Evan die Chance, endlich nicht mehr in ihrem Außenseiterimage f...
Kritiken

"Crazy, Stupid, Love." (USA 2011) Kritik – Love is all around

"Sag ihr, sie ist die perfekte Mischung aus sexy und süß, Arschloch." Romantische Komödien sollten den Kinogängern inzwischen eigentlich überdeutlich aus dem Halse hängen, denn in dem Ausmaß, in dem wir heutzutage mit diesen „RomComs“ konfrontiert wird, sollte allmählich Schluss sein mit der konstruierten Langeweile, die einfach rein gar nichts neues bietet und sich in den alten, schmalzigen Klischees verliert, um sich dann auch noch mit Kitsch zu bedecken. Ein Graus für jeden männlichen Kinobesucher, ein Fest für die Frauenwelt und das offensichtliche Erfolgsrezept für das erste Date, um den Arm langsam um die Begleitung zu legen und den Verlauf des Weiteren abends ebenfalls in rosige Aussicht zu stellen. Frischer Wind muss also endlich hier, wobei die Liebesthemen gar nicht das Proble...
Filme, Heimkino, Kritiken

Kritik: The Amazing Spider-Man (USA 2012)

"Es heißt es gibt eine neue Spezies in New York." Peter Parker (Andrew Garfield) ist überdurschnittlich intelligent und für seine Mitschüler dennoch meistens unsichtbar. Er lebt seit er ein kleines Kind war bei seinem Onkel und seiner Tante. Seine Eltern haben ihn unter mysteriösen Gründen damals da gelassen. Als er im Keller eine alte Tasche findet, kommt er den Forschungen seines Vaters auf die Spur und sucht dessen alten Partner Dr. Connors (Rhys Ifans) auf. In seinen Laboren wird Peter von einer Spinne gebissen und entwickelt übermenschliche Fähigkeiten. Eigentlich möchte man diesen "Spider-Man"-Film nicht mögen. Seit Ankündigung des Neustarts bzw. der Weiterführung des Franchises herrscht ein gewisser Unmut. Der Rebootism in Hollywood ließ sich auch nicht durch originelle Produkti...