Schlagwort: George A. Romero

Gewinnspiel und Kritik: Zombie – Dawn of the Dead (USA 1978) ab dem 29. Oktober wieder im Kino
Gewinnspiele, Horror, Kritiken

Gewinnspiel und Kritik: Zombie – Dawn of the Dead (USA 1978) ab dem 29. Oktober wieder im Kino

Achtung: Dieses Gewinnspiel ist am 27. Oktober 2020 abgelaufen. Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde zurück. Dieses Halloween wird ein Fest für Horror-Enthusiasten, denn Koch Films bringt George A. Romeros  Zombie - Dawn of the Dead, einen der größten Horrorfilme aller Zeiten, pünktlich am 29. Oktober mit neuer 4K-Abtastung bundesweit in die Kinos. Der Film wird im Argento-Cut gespielt und erscheint pünktlich vor Weihnachten dann ab dem 17. Dezember ebenfalls im Onlineshop von Koch Films auf Blu-ray und DVD. Weiter unten findet ihr unsere Kritik zum Film. Wir verlosen nun zur Neuerscheinung des Horrorklassikers 2x2 Kinokarten (siehe Abbildung). Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, reicht es uns direkt hier unter dem Artikel bis Dienstagabend, den 27. Okt...
Kritik: Zombie 2 – Day of the Dead (USA 1985) – Das Ende der Menschheit
Kritiken

Kritik: Zombie 2 – Day of the Dead (USA 1985) – Das Ende der Menschheit

"We're all pulling in different directions." George A. Romero spinnt das Netz innerhalb seiner ersten „…of the Dead“-Trilogie konsequent dem apokalyptischen Ende entgegen. Die menschliche Natur, oder besser gesagt, der letzte Bruchteil, der noch übrig geblieben ist, sieht sich gezwungen, von nun an subterran zu residieren. Der unterirdische Bunker ist dieses Mal der Ort des Geschehens und wer Romeros vorherige Intentionen in „Night of the Dead“ und „Dawn oft he Dead“ verstanden hat, der wird auch bei „Day of the Dead unschwer diagnostizieren können, das es in erster Linie nicht um die Zombie-Epidemie per se geht, um den fetzigen Gore, ausgelöst durch die hungrigen Untoten, sondern primär um die destruktiven Diskrepanzen wie kopflosen Konflikte zwischen den Menschen. In dem riesigen B...
Kritiken

Klassiker-Tipp des Woche "Night of the Living Dead" (USA 1968) Kritik – Romero und das untote Grauen

"Sie kommen, um dich zu holen, Barbara!" Würde man nach den großen Horrorregisseuren fragen, dann dürften nicht nur Dario Argento oder John Carpenter genannt werden, sondern auch ganz klar George A. Romero. Bei der Erwähnung seines Namens, zucken eingefleischte Genre-Fans voller Ehrfurcht und Respekt zusammen, denn ohne ihn wäre der Horrorfilm nicht der, der er heute ist. Mit Romero verbindet man die Zombies, die fleischfressenden Untoten, immer auf der Jagd nach Menschenfleisch und unermüdlich den Lebenden schleichend folgend. Romero ist eine Ikone, ohne Wenn und Aber, doch ein wirklich populärer Superstar war der aus einer streng katholischen Familie stammende Filmemacher nie, dafür hatten seine Werke beim Erscheinen nie den Zahn der Zeit getroffen und wurden stumpf auf die Gewaltdars...