Schlagwort: Jamie Lee Curtis

Kritik: Halloween (USA 2018)
Horror, Kritiken

Kritik: Halloween (USA 2018)

I have prayed every night that he would escape Pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum von John Carpenters stilbildendem Slasher-Klassiker Halloween - Die Nacht des Grauens hat sich Regisseur David Gordon Green mit seinen Co-Autoren Jeff Fradley und Danny McBride zusammengetan, um die große Horror-Ikone Michael Myers noch einmal auf der Kinoleinwand zu entfesseln. Dabei werden im neuesten Film der Reihe alle anderen Teile des Halloween-Franchise ignoriert. Nur die Ereignisse von John Carpenters Original sind von Bedeutung und hallen als Echo durch eine Gegenwart, die in vielerlei Hinsicht in einem traumatischen Schockzustand gefangen ist. Schon der atmosphärische Vorspann, in dem sich ein zermatschter Halloween-Kürbis zu den dezent modernisierten Klängen von John Carpenters unverkennbar...
Kritiken

"The Fog" (USA 1980) Kritik – Mit dem Nebel kommt das Grauen

"Wir können uns nicht länger verstecken. Ganz egal wo wir sind, sie werden uns finden." John Carpenter ist und bleibt einer der prägenden Regisseure der Filmgeschichte. Gerade 'Das Ding aus einer anderen Welt' hat Maßstäbe gesetzt und hat auch heute noch nichts von seinem einmaligen Ekel und der umklammernden Atmosphäre verloren. Aber auch sein großes Meisterwerk 'Halloween', wie auch 'Die Klapperschlange', 'Die Fürsten der Dunkelheit', 'Die Mächte des Wahnsinns', 'Assault' und 'Starman' zählen zu den Perlen des Genres, und bewiesen immer wieder die Vielseitigkeit des einstigen Meister des Horrors. Aber Zeiten ändern sich, genau wie sich die Menschen über die Jahre auch verändern. Heute sind seine Glanzzeiten leider schon fast vergessen, was aber auch an ihm selbst und dem berühmten ver...
Klassiker-Kritik: Halloween (USA 1978) – Die Nacht des Grauens
Filme, Horror, John Carpenter, Kritiken, Retro

Klassiker-Kritik: Halloween (USA 1978) – Die Nacht des Grauens

Der leibhaftige Tod ist in Ihre Stadt gekommen, Sheriff. Sie können ihn ignorieren oder mir helfen ihn aufzuhalten. Die goldenen Zeiten des John Carpenter liegen weit zurück in staubiger Vergangenheit. Seinen letzten annehmbaren Film lieferte er mit 'Vampire' 1998, mit einem ultracoolen James Woods in der Hauptrolle. Heute ist Carpenter allerdings nur noch ein grauer Schatten seiner selbst und der einst so hochwertige Name hat viel von seinem Glanz einbüßen müssen. Diesmal gehen wir allerdings zurück in die glorreichen Tage und widmen uns seinem wohl bekanntesten, wegweisendsten Film aus seiner inzwischen durchwachsenen Karriere. Die Rede ist von einem Horror-Meisterwerk, das Carpenter noch vor seinen Meilensteinen 'The Fog', 'Das Ding aus einer anderen Welt' und 'Die Klapperschlange' i...