Schlagwort: Soundtrack

Soundtracks

Soundtrack: The Master

Es ist bereits die zweite Zusammenarbeit des vielseitigen Radiohead-Gitarristen Jonny Greenwood und des Autorenfilmers Paul Thomas Anderson. Greenwoods ungewöhnliche Filmmusik für "There will be Blood" gewann auf der Berlinale 2008 einen Silbernen Bären. Musikalisch folgt er mit "The Master" einen ähnlichen Weg, zeigt aber eine größere Vielfalt von Instrumentierungen. Während im Öl-Drama mit Daniel Day-Lewis hauptsächlich nur Streicher und Percussions zum Einsatz kommen, brilliert die Musik zu "The Master" durch seine Experimentierfreude mit Flöten und Glockenspielen. Das wunderschöne "Alethia", der Name des Schiffes auf dem sich Joaquin Phoenix und Philip Seymour Hoffman im Film begegnen, demonstriert anschaulich den Charakter von Greenwoods Filmmusik, die sich immer zwischen Harmonie u...
Django Unchained – Soundtrack zu Quentin Tarantinos Südstaaten-Western mit Musik von Ennio Morricone, Luis Bacalov und Riz Ortolani
Soundtracks

Django Unchained – Soundtrack zu Quentin Tarantinos Südstaaten-Western mit Musik von Ennio Morricone, Luis Bacalov und Riz Ortolani

I want to thank all the artists who contributed original songs (a first for me) to the picture. Most of these contributions came out of the artists' own inspiration and their illustration of the film's soul is invaluable. (Quentin Tarantino) Der Soundtrack zu Django Unchained dürfte wohl einer der außergewöhnlichsten Erfahrungen des Kinojahres 2013 werden. Man ist ja schließlich so einiges gewohnt, wenn sich Quentin Tarantino an die Arbeit macht für seine Filme die richtige Musikauswahl zu treffen und fällt dann zumeist vor lauter Nostalgie in Ohnmacht. Für Django Unchained setzt Tarantino aber noch eins drauf, denn Komponistenlegenden wie Ennio Morricone (Spiel mir das Lied vom Tod), Luis Bacalov (Django) und Riz Ortolani (Cannibal Holocaust) werden nicht nur zitiert, sondern haben ein...
Kritiken

"Anna Karenina" Soundtrack by Dario Marianelli

Einer der größten Komponisten unserer Zeit bewegt mit einem weiteren Geniestreich die Filmwelt. Sein Score zu Joe Wrights "Anna Karenina" (zu unserer Kritik geht es HIER) ist absolut magisch und schafft es zu jedem Augenblick, den richtigen Ton im Film zu treffen und somit das Geschehen bestmöglich zu begleiten. Eine Oscarnominierung dürfte Marianelli also so gut wie sicher sein. Wir haben für euch nun drei Titel aus dem Soundtrack ausgewählt, die einen wunderbaren Eindruck geben, ohne dabei zu viel zu verraten. Seid ihr von der Musik genauso begeistert wie wir? Kinostart von "Anna Karenina" ist der 6. Dezember. . .
Kritiken, Soundtracks

Top Soundtrack zum Twilight-Finale „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht – Teil 2“ von Carter Burwell

Was Carter Burwell für das große "Twilight"-Finale auf die Beine gestellt hat, ist eine wunderschöne Mischung aus Klaviersoli, Gitarrenmelodien, Orchester und Chören. Dass Carter Burwell allein mit seiner Musik einen Film aufwerten kann, hat er ja schon mehrmals bewiesen, und auch mit seinem Soundtrack zu "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht (Teil 2)" überzeugt er uns wieder mit seinem hervorragenden Gespür für gute Musik. Ob der Film an sich überzeugen kann, könnt ihr HIER in unserer Kritik nachlesen. Hier aber nun die erste Hörprobe aus dem äußerst gelungenen Score. Wie gefällt er euch? 
Kritiken

"Der Hobbit – Eine unerwartete Reise" Titelsong von Neil Finn – Song of the Lonely Mountain

Das ist zwar nur eine Version des Songs - die finale Version erscheint erst am 11. Dezember - trotzdem sind wir von der Interpretation des neuseeländischen Sängers Neil Finn begeistert. Einen ersten Eindruck aus dem Soundtrack von Howard Shore haben wir euch ja bereits schon vor einigen Tagen vorgestellt. In diesen könnt ihr HIER reinhören. Wie gefällt euch der Song?
Kritiken

Top Soundtrack zu "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" von Howard Shore

Der Countdown zum Auftakt der "Hobbit"-Trilogie läuft und auf Peter Jackson lasten Tonnen von Erwartungen, die die ersten Trailer und TV-Spots bereits etwas befriedigen konnten. Jetzt gibt es die erste Kostprobe des Soundtracks von Howard Shore – und der knüpft quasi nahtlos an seinen oscarprämierten "Herr der Ringe"-Score an. Dabei packt mich der Track bereits in den ersten Sekunden mit der Atmosphäre, die Shore schon im "Herrn der Ringe" erzeugen konnte. Die alten Melodien blitzen irgendwie immer wieder durch und nehmen einen sofort mit nach Mittelerde. Trotzdem klingt alles frisch und neu – es wird nichts aufgetaut à la "Fluch der Karibik". Hinter dem Titel „Radagast the Brown“ verbirgt sich natürlich Gandalfs alter Zauberer-Freund, der auch im „Herrn der Ringe“ erwähnt wird. Ohne zu...
Kritiken

Top Soundtrack zu „Skyfall“ von Thomas Newman

"Der beste Bond aller Zeiten" soll Skyfall laut Co-Produzentin Barbara Broccoli werden. Sie nannte den neuen Film einen "klassischen Bond mit moderner Atmosphäre". Und genau das spiegelt sich im Soundtrack wieder. Thomas Newman kombiniert geschickt altbekannte Bond-Sounds mit neuen technischen Klängen aus Synthesizern und Co. Dramatisch, ruhig und entspannt, aber immer atmosphärisch. Newman tritt in die Fußstapfen von David Arnold, der vor ihm zu fünf Bond-Filmen die Musik komponierte - und das tut er hervorragend! Weniger bombastisch und laut, als die vorherigen Stücke, schlägt Newman eine viel entspanntere Richtung ein - doch das ist vielleicht genau das Richtige für den neuen Bond. Nachfolgend könnt ihr euch zwei Tracks aus dem neuen Soundtrack zu Gemüte führen. Bei dem ersten Video ...
Kritiken

Top Soundtrack zu "Total Recall" von Harry Gregson Williams

Nachdem dieses Jahr bereits Marc Streitenfeld mit seiner Filmmusik zu Ridley Scotts Alien-Prequel "Prometheus" Jerry Goldsmiths Erbe antreten durfte, fiel nun auch Harry Gregson Williams für das "Total Recall"-Remake diese Aufgabe zu. Goldsmith hatte damals für das Original mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle einen der genialsten Sciencefictionsoundtracks überhaupt komponiert. War Streitenfelds "Prometheus"-Score zumindest noch überzeugend, so erleidet Gregson Williams eine Bruchlandung und serviert uns einen unverschämt schlechten, unspirierten Soundtrack. Aber hört selbst. Wie lautet eure Meinung dazu? Sollten euch nach der Hörprobe auch wie mir die Ohren bluten, habe ich zur Erholung auch noch den schönen Goldsmith-Soundtrack verlinkt. "Total Recall" mit Colin Farrell und Kate ...