Schlagwort: Teresa Palmer

Kritik: Berlin Syndrom (AUS 2017)
Filme, Heimkino, Kritiken, Slider

Kritik: Berlin Syndrom (AUS 2017)

"People who travel alone are usually in search of something" Berlin: Seit Jahren ein attraktiver urbaner Schmelztiegel, der mit seinem rauen Charme, verortet irgendwo zwischen Ostblock-Architektur und preußischem Klassizismus, zum beliebten Zuzugsort junger kreativer Europäer geworden ist. Gerade die bewegte Geschichte der Millionenstadt ist dabei nicht außer Acht zu lassen, denn die „geteilte Stadt“ ist zum lebendigen Mahnmal des Kalten Kriegs geworden: Die Überreste der Berliner Mauer, der Checkpoint Charlie oder das Stasi-Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen erinnern noch heute an die außergewöhnliche Historie Geschichte der deutschen Hauptstadt. Der geschichtliche Sonderstatus Berlins dürfte auch der Grund für die australische Filmemacherin Cate Shortland (Lore) gewesen sein, ihren ...