Schlagwort: William Friedkin

Kritiken

"Killer Joe" (USA 2012) Kritik – Matthew McConaughey wächst über sich hinaus

"Nichts ist schlimmer als Reue." Wenn man sich heutzutage so manche Regisseure anschaut, die zu ihren glorreichen Zeiten festes Inventar der Crème de la Crème in der Filmwelt waren, dann kann man seine tiefe Enttäuschung über den Wandel dieser Personen nicht immer verbergen. Man denke da nur an John Carpenter („Halloween“, „Die Klapperschlange“), Dario Argento („Suspiria“, „Phenomena“) oder auch Jean-Luc Godard („Außer Atem“, „Die Verachtung“), die seit geraumer Zeit nichts Nennenswertes mehr auf die Beine gestellt bekommen haben und ihren angesehenen Ruf schwungvoll mit Dreck bewarfen. Aber es gibt auch die krassen Gegenteile von Regisseuren, deren die Zeit einfach nicht schadet und bei denen sich jeder neue Film ohne Probleme in die Reihe der gefeierten Meisterwerke stellen darf: Mart...
Kritiken

"Leben und Sterben in L.A." (USA 1985) Kritik – Im Sumpf von Los Angeles

"Ich kann ihn nicht verpfeifen, das kann ich echt nicht. Selbst wenn ich dafür in den Knast gehe..." William Friedkin ist nicht mehr der Regisseur, der er vor 30-40 Jahren war. Das lässt sich über viele Regisseure sagen, natürlich, doch wenn man Friedkins Karriere einmal unter die Lupe nimmt, ist der Fall doch ein ziemlich schwerer. Mit dem Cop-Thriller 'French Connection' schlug Friedkin über Nacht in die Filmwelt ein, sahnte die wichtigen Oscars ab und war plötzlich in aller Munde. Zwei Jahre toppte er seine Leistung nochmal und war 1973 schon mit dem Horror-Meisterwerk 'Der Exorzist' auf der Höhe seines Schaffens angekommen. Natürlich ist ein solcher Jahrhundertfilm nicht mehr zu toppen und Friedkin konnte danach eigentlich nur nachlassen. Und genau das passierte auch. Der einst als ...
Kritiken

Klassiker-Tipp der Woche "French Connection" (USA 1971) Kritik – Gene Hackman im Brennpunkt Brooklyn

"Bist du verrückt mich so zu behandeln? Ich hab doch keine Nonne gebumst!" Polizeifilme sind seit Anbeginn der Filmgeschichte ein beliebtes und ansprechendes Thema, sowohl für das Unterhaltungspublikum, als auch die Kritiker, die dem vielschichtigen Stoff immer wieder neue Ansätze entnehmen können. Wenn wir uns ein Jahrzehnt herauspicken, dann können wir dort mit ziemlicher Sicherheit immer eine Handvoll mindestens sehenswerter Polizeifilme finden. Wenn wir in die 70er Jahre gehen, dann müssten unweigerlich Filme wie 'Dirty Harry' mit Clint Eastwood und Sidney Lumets 'Serpico' mit Al Pacino fallen, die sich ihren Status in der Filmwelt für die Ewigkeit gesichert haben. Zu Recht natürlich. Doch es gibt noch einen weiteren unheimlich wichtigen Vertreter des Polizeifilms, der heute ebenfal...
Kritiken

"Cruising" (USA 1980) Kritik – Tolle Atmosphäre, lahme Story

"Es steckt eine Menge in mir, was du nicht weißt..." William Friedkin und Al Pacino machen zusammen einen Film. Das konnte ja eigentlich nur gut werden, so dachte man sich wegen der großen Namen 1980 jedenfalls, als sich der gemeinsame Thriller 'Cruising' ankündigte. Friedkin war längst ein namhafter Könner der Branche und hatte vorher mit 'Der Exorzist' und 'French Connection' zwei Meilensteine inszeniert. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen an seinen neuen Film. Dazu noch der grandiose Charakterdarsteller Al Pacino, der sich mit 'Der Pate I' & 'Der Pate II', 'Serpico' oder 'Hundstage' in die Ewigkeit spielte. Schiefgehen konnte doch eigentlich nichts. Oh doch, und zwar so einiges. 'Cruising' ist mit Sicherheit kein schlechter Film, doch für die Verhältnisse eines William Friedk...
Kritiken

Klassiker-Tipp der Woche "Der Exorzist" (USA 1973) Kritik – Der erschreckende Kampf gegen das Böse

"Die Kraft Jesu Christi bezwingt dich! Die Kraft Jesu Christi bezwingt dich!" Im Jahr 1973 kam ein Film in die Kinos, der nicht nur im Horror-Genre neue Maßstäbe setzte, sondern auch die gesamte Filmwelt in Angst und Schrecken versetzte. Die Menschen flüchteten aus dem Kino und „härtester Schocker aller Zeiten“ wurde nicht nur einmal in den Mund genommen. Die Rede ist von William Friedkins 'Der Exorzist', basierend auf dem gleichnamigen Roman von William Peter Blatty. Friedkin hatte sich bereits einen Namen gemacht und erst zwei Jahre zuvor konnte er für seinen Großstadt-Thriller 'French Connection' den Oscar für die beste Regie gewinnen. Mit 'Der Exorzist' gelang ihm das nächste Meisterwerk und er inszenierte einen der erschreckendsten und gleichzeitig besten Filme aller Zeiten. Die 1...