Schlagwort: Cannes 2014

Kritiken

"Coming Home": Erster Trailer zum Cannes-Beitrag von "Hero"-Regisseur Zhang Yimou

Autor: Stefan Geisler Wie mir der Trailer gefällt: Leicht scheinen es die Figuren im neuen Film von Zhang Yimou ("Hero", "House of Flying Daggers") nicht zu haben, denn im ersten Trailer zu "Coming Home" geht es äußerst tränenreich zu. Viel Gefühl, wenig Worte und im Hintergrund klimpert traurig ein Klavier: Das ist mir ein bisschen zu dick aufgetragen. Wann "Coming Home" in Deutschland startet, ist momentan noch nicht bekannt. Das komplette Cannes-Programm findet ihr HIER als Übersicht.
Kritiken

"Foxcatcher": Erster interessanter Trailer zum Cannes-Wettbewerbsbeitrag mit Steve Carell

Autor: Thomas Zühlsdorf Wie mir der Trailer gefällt: Auch wenn Steve Carells Knubbelnase ein wenig zu knubbelig ausfällt, macht der erste Teaser zu "Foxcatcher" doch Lust auf mehr. Den Komiker in einer (wohl) so ernsten Rolle zu sehen, könnte interessant werden. Channing Tatum und Mark Ruffalo machen ebenfalls gute Figuren. Der deutsche Kinostart ist noch unbekannt. Das komplette Cannes-Programm findet ihr HIER als Übersicht.
Kritiken

"The Captive": Erster packend-düsterer Trailer zum Cannes-Wettbewerbsbeitrag mit Ryan Reynolds

Autor: Thomas Zühlsdorf Wie mir der Trailer gefällt: "The Captive" erinnert auf den ersten Blick an Denis Villeneuves "Prisoners", fährt aber dann doch eine andere Schiene und wirkt dadurch deutlich rasanter und packender. Ich freue mich auf einen dichten Thriller, der hoffentlich ein paar Überraschungen bereit hält statt nach dem üblichen Muster zu verlaufen. Der deutsche Kinostart ist bisher noch unbekannt. Das komplette Cannes-Programm findet ihr HIER als Übersicht.
Kritiken

"Two Days, One Night": Erster bewegender Trailer zum Cannes-Wettbewerbsbeitrag mit Marion Cotillard

Autor: Philippe Paturel Wie mir der Trailer gefällt: Nur wenige Regisseure verstehen es so gut wie die Brüder Dardenne ("Der Junge mit dem Fahrrad") Geschichten direkt aus dem Leben zu erzählen, damit den Zuschauer emotional zu begeistern, aber gleichzeitig die nötige kritische Distanz zu den Handlungen der Figuren zu halten. In "Two Days, One Night" (OT: Deux jours, une nuit) geht es um eine junge Frau, die nur noch zwei Tage Zeit hat, um ihren Job zu retten. Marion Cotillard verkörpert diese junge Frau nach "Der Geschmack von Rost und Knochen" erneut mit einer unglaublichen Authentizität, womit sie für mich ein weiteres Mal als Mitfavoritin für die goldene Palme als beste Schauspielerin gilt. Der deutsche Kinostart ist noch unbekannt. Das komplette Cannes-Programm findet ihr HIER als ...
Kritiken

"The Rover": Erster Trailer zum Cannes-Beitrag mit Robert Pattinson und Guy Pearce

Autor: Aljoscha Schweitzer Wie mir der Trailer gefällt: Beim ersten Trailer von "The Rover" geht echt mein Filme liebendes Herz auf. Guy Pearce und Robert Pattinson spielen sich in einer beklemmenden Dystopie in einen Rausch und tragen eine Geschichte zu uns nach Hause, die nicht nur Fans von Endzeitfilmen mit den Ohren schlackern lassen wird. Für mich einer der besten Trailer, die ich bisher in diesem Jahr sehen durfte. Lasst ihn euch nicht entgehen. Der deutsche Kinostart ist noch unbekannt. Das komplette Cannes-Programm findet ihr HIER als Übersicht.
Kritiken

"The Homesman": Trailer zu Tommy Lee Jones Cannes-Wettbewerbsbeitrag mit Hilary Swank

Autor: Philippe Paturel Wie mir der Trailer gefällt: Dass Tommy Lee Jones eine Schwäche für das Western-Genre hat, wissen wir ja spätestens seit dem Neowestern "Three Burials - Die drei Begräbnisse des Melquiades Estrada", mit dem er uns eine wahre Genreperle geschenkt hat. Mit "The Homesman" scheint er qualitativ direkt dort weiterzumachen. Eine großartige Hilary Swank, eine noch großartigere Kameraarbeit und eine interessante Geschichte dürften fürs Erste jedem Western-Fan das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Ich zumindest kann den Film gar nicht früh genug vor die Augen bekommen. Der deutsche Kinostart ist noch unbekannt. Das komplette Cannes-Programm findet ihr HIER als Übersicht.
Kritiken

"Adieu au langage": Trailer zum Cannes-Wettbewerbsbeitrag von Altmeister Jean-Luc Godard

Autor: Philippe Paturel Wie uns der Trailer gefällt: Wir hätten nicht damit gerechnet, dies einmal zu sagen, aber uns erwartet der erste 3D-Film des Altmeisters Jean-Luc Godard. Mit Filmen wie "Elf Uhr nachts", "Die Verachtung" oder "Die Außenseiterbande" prägte der französische Kinopionier das europäische Kino wie kaum ein anderer. Leider lässt uns der Trailer eher mit großen Fragezeichen zurück, Homevideo-Aufnahmen treffen Kunst-Collagen? Was soll man davon halten? Momentan wirkt alles noch ein wenig wirr, dennoch freue ich mich darauf, dass der Regie-Exzentriker noch einmal einen Film auf die Leinwand bringen wird. Der deutsche Kinostart ist noch unbekannt. Das komplette Cannes-Programm findet ihr HIER als Übersicht.
Kritiken

"Maps to the Stars": Trailer zu David Cronenbergs Cannes-Wettbewerbsfilm mit Robert Pattinson

Autor: Philippe Paturel Wie mir der Trailer gefällt: Regiegenie David Cronenberg ("Die Fliege", "Cosmopolis") meldet sich zurück und zerlegt in seinem kommenden Film das System Hollywood. Nach dem Trailer zu urteilen erwartet uns exzellentes Schauspielkino gepaart mit einer Story, die man am besten als "vollkommen durchgedreht" beschreiben könnte. Glücklicherweise wird hier nicht viel gezeigt, sondern hauptsächlich angedeutet. Mehr möchte ich von Cronenbergs neuestem Geniestreich auch noch gar nicht sehen, da "Maps to the Stars" bereits ohne den Trailer mein meisterwarteter Film des Jahres war. Deutscher Kinostart ist der 11. September. Das komplette Cannes-Programm findet ihr HIER als Übersicht.
Kritiken

"Drachenzähmen leicht gemacht 2": Trailer zu Dreamworks Cannes-Beitrag

Autor: Philippe Paturel Wie mir der Trailer gefällt: "Drachenzähmen leicht gemacht" gehört für uns zu den besten Animationsfilmen der letzten Jahre. Im zweiten Teil sehen wir Hicks, Astrid, Ohnezahn und die anderen, die jetzt fast erwachsen sind, endlich wieder. Der Charme und der Witz des ersten Teils kommen wieder voll zur Geltung, spektakuläre Animationen inklusive. Deutscher Kinostart ist der 24. Juli. Das komplette Cannes-Programm findet ihr HIER als Übersicht.
Kritiken

"Grace of Monaco": Trailer zu Olivier Dahans Cannes-Eröffnungsfilm mit Nicole Kidman und Tim Roth

Autor: Philippe Paturel Wie uns der Trailer gefällt: Nicole Kidman ist eine großartige Schauspielerin, doch wer Grace Kelly erlebt hat, der wird in Kidmans Darstellung kaum die richtige Grace wiedererkennen. Das Setting, die Kamera und alles andere machen natürlich einen tollen Eindruck, aber was anderes sind wir ja von Olivier Dahan, der mit seinem Biopic über die Chanson-Legende Edith Piaf drei Oscars gewann, nicht gewohnt. Um Grace Kelly und ihre Persönlichkeit ranken sich natürlich viele Geschichten, da sind wir gespannt, was Dahan daraus gemacht hat und wie gut Kidman letzten Endes wirklich als Grace passt. Deutscher Kinostart ist der 15. Mai. Das komplette Cannes-Programm findet ihr HIER als Übersicht.