Schlagwort: Ekin Cheng

Kritiken

"Die Söhne des Generals Yang" (HK 2013) Kritik – Blut ist dicker als Wasser

Autor: Pascal Reis „Die Kunde der Schlacht hinaus in die Welt zu tragen, das gelingt nicht ohne Boten.“ Erst am 30. Januar dieses Jahres, wurde das deutsche Kino mit der amerikanischen Produktion „47 Ronin“ beglückt, die sich mit der mythische Volkserzählung der tapferen Samurai beschäftigte, die ihren Meister rächen wollten und sich Gegnern jeder Art in den Weg stellten. Der Intention hinter Carl Rinschs hochbudgetierten (175 Millionen US-Dollar) Fantasy-Abenteuer war eine ehrenhafte, wollte man doch versuchen die Sehgewohnheiten der westlichen Konventionen an die fernöstliche Kultur anzugleichen. Das Resümee aber musste vernichtend ausfallen, denn obgleich „47 Ronin“ ambitioniert zu Werke ging, vergaß der Film hinter seinem computergenerierten Überdruss gänzlich den Geist des Mythos ...