Die Abspanner – Der offizielle CinemaForever-Podcast ist da!

Autor: Conrad Mildner

null

Wir können nicht nur über Filme schreiben. Wir können auch über sie sprechen. Warum sollte man dann nicht einen Podcast ins Leben rufen, dachten sich Jan Görner und ich vor ein paar Wochen. Nun ist es soweit. Unser Podcast trägt den Namen „Die Abspanner – Wir schauen gerne zu…“ und darf von euch fleißig gehört, heruntergeladen sowie geteilt werden. In ein paar Tagen kann man ihn dann sogar bei iTunes abonnieren.

Jede Folge wird ein Gast eingeladen und zur Premiere diskutieren wir mit niemand geringerem als dem Blogger Sebastian Moitzheim über den Horrorfilm „You’re Next“, den Sci-Fi-Film „Europa Report“ und den Kubrick-Klassiker „Full Metal Jacket“ als Hausaufgabe.

Welchen älteren Film wir beim nächsten mal als unsere Hausaufgabe betrachten, dürft ihr uns gerne in den Kommentaren vorschlagen.

Also los geht’s!

Inhalt:
0:00:00 – Willkommen, Bienvenue, Welcome!
0:10:23 – „You’re Next“ & Mumble(c/g)ore
0:52:48 – „Europa Report“
1:29:26 – Die Zukunft des Found-Footage-Films
1:36:27 – Die Hausaufgabe: „Full Metal Jacket“
2:10:41 – Stanley Kubrick auf Bluray & „Room 237“

Podcast hören!

DIE ABSPANNER bei iTunes

DIE ABSPANNER als RSS-Feed

3 Comments

  • Hab mir gestern die Hausaufgabe zu FMJ angehört. Die letzte Sichtung liegt bei mir auch schon über 10 Jahre zurück xD. Euer Podcast macht Lust mal wieder die Kubrick-DVD-Box aus dem Regal zu holen (:

    Btw, fänd’s interessant von euch mehr über „Room 237“ zu hören 🙂

      • Am coolsten fand ich, dass sich der Junge angeblich räumlich über den Eltern befindet, wenn er seine Visionen hat, und Dank seiner besonderen Gabe dabei quasi in ihren Geist eintaucht xD.

        Die These mit den 237,000 Meilen Abstand zum Mond find ich auch witzig. Bin natürlich kein Anhänger der Verschwörungstheorie, aber ich find’s platt einfach nur darauf zu verweisen, dass der durchschnittliche Abstand zwischen Erde und Mond in Wirklichkeit größer ist. Hab zum Spaß mal die Differenz genommen und berücksichtigt, dass sich der Abstand zwischen Erde und Mond jedes Jahr um ca. 3,8 cm vergrößert. Damit kommt man auf einen Zeitraum von etwa 200,000 Jahren. Laut aktuellem wissenschaftlichen Stand erreichte der Homo Sapiens vor 200,000 Jahren zumindest anatomisch seine moderne Form, hihi. Ehrlich gesagt, hat mich dieses Ergebnis ein wenig enttäuscht, denn wenn sich das Ganze zeitlich mit den Anfängen des Homo Instrumentalis überschnitten hätte, wären wir wieder im Intro von „2001“. Menno xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.