Schlagwort: Alexander Skarsgard

Kritik: Godzilla vs. Kong (USA 2021) – Zwei Ikonen treffen aufeinander
Action, DVD & Bluray, Kritiken, Science Fiction / Fantasy

Kritik: Godzilla vs. Kong (USA 2021) – Zwei Ikonen treffen aufeinander

Eine Gastkritik von Jan Benz Nach monatelanger Wartezeit kommt endlich auch das deutsche Kinopublikum dazu, dem Kampf der Titanen zwischen Godzillla und Kong beizuwohnen. In den USA startete die Monsterkloppe bereits am 31. März und an den internationalen Kinokassen steht Godzilla vs Kong mit einem Einspielergebnis von 442 Millionen Dollar an der Spitze der Hollywood-Blockbuster. Der bisher erfolgreichste US-Kinofilm seit Beginn der Corona-Pandemie soll mit seinen beiden weltberühmten Titanen nun auch das deutsche Publikum zurück in die Kinos locken und welcher Film wäre dafür geeigneter, als dieses Action-Feuerwerk? Eine Frage, welche all jene beantworten können, die bereits die anderen Filme des Monsterverse gesehen haben, denn Godzilla vs Kong vereint sämtliche Stärken, aber auch...
Netflix-Kritik: Mute (GB, DE 2018)
Filme, Kritiken, Netflix, Slider

Netflix-Kritik: Mute (GB, DE 2018)

Do you know what it is to make your dreams come true, Leo? Man sollte meinen dem filmischen Einfallsreichtum seien keine Grenzen gesetzt, dem kreativen Entdeckergeist ständen alle Wege offen. Tatsächlich haben sich jedoch im Laufe der Jahre etliche Motive verfestigt, Bilder eingebrannt, von denen sich Filmemacher nur schwerlich lösen können. Das Abbild der dystopischen Großstadt, in seiner Dynamik von Fritz Lang in Metropolis erdacht und optisch unwiderruflich von Ridley Scotts Meilenstein Blade Runner geprägt, ist ein treffendes Beispiel. Unendliche Hochhausblöcke, dekoriert in Neonlicht, ausstaffiert mit Hologrammen. Strenge Klassengesellschaften, Ober- trifft auf Unterschicht. Sterile Innenräume, gläserne Fronten, dreckige Gassen mit sonderbaren Gestalten. Vormals kraftvolle Bilder, ...
Kritiken

"Battleship" (USA 2012) Kritik – Die nächste Alien-Invasion naht, nur hat sie dieses Mal Erfolg?

"Wir werden alle sterben...jeder von uns wird sterben...wir alle werden es: Sterben. *pause* Aber nicht heute!" *BOOOOM* Wer liebt das Spiel nicht, Schiffe versenken. Bis heute ein toller Zeitvertreib, geprägt durch Spannung und Spass und eine Prise Scharfsinn sollte man auch mit an Bord haben. Diese drei S lässt "Battleship" jedoch nicht nur schmerzlich missen, sondern es wird einem zudem eine hanebüchene Szene nach der anderen aufgetischt. Das Grauen findet leider erst nach zähen 130 Minuten Actioneinerlei in einem von Pathos durchtränkten Finale und einer anschließenden Navy-Ehrung ein Ende. Aber mal von vorne. Nachdem ich das grottigste Intro des Jahres ertragen hatte, so dachte ich zumindest, würde der Film noch ein bisschen besser werden. Allerdings schafft es Regisseur Peter Ber...