Schlagwort: Billy Bob Thornton

Kritiken

"Eagle Eye" (USA 2008) Kritik – Eine Hetzjagd ohne Sinn und Verstand

"Ich werde nicht zulassen, dass wir in die Geschichte eingehen als die Arschlöcher, die nur rumgestanden haben!" Die erste Zusammenarbeit zwischen Regisseur D.J. Caruso und dem damaligen Newcomer Shia LaBeouf in 'Disturbia', erwies sich zwar als kurzweiliger, aber dennoch nur durchschnittlicher Versuch Hitchcocks 'Das Fenster zum Hof' in die Moderne zu verlegen. 2008 kamen die Beiden mit ihrem nächsten Projekt in die Kinos zurück. Mit 'Eagle Eye' möchte Caruso uns einen rasanten High-Tech-Thriller bieten, versagt dabei aber auf ganzer Strecke. 'Eagle Eye' wird von klaren Hochglanzaufnahmen dominiert. Die Kameraarbeit von Dariusz Wolski kann mit einigen guten Einstellungen und Kameraschwenks auffahren, verliert sich in manchen Momenten aber durch die eigene Hastigkeit aus den Augen. Das...
Kritiken

"The Man Who Wasn’t There" (USA 2001) Kritik

"I was a ghost. I didn't see anyone. No one saw me. I was the barber." 'The Man Who Wasn't There' ist wahrscheinlich der ungewöhnlichste Film der Coen Brüder. Ohne ihren typischen Humor erzählt der Film komplett in schwarz-weißen Tönen die Geschichte eines Friseurs, der seinem öden Leben einen Sinn geben möchte. Das Besondere daran ist die stille und alltägliche Erzählweise. Sie ist gesellschaftskritisch, setzt sich mit den Abgründen der menschlichen Existenz auseinander und hat zudem einige herausragende Wendungen und Interpretationsmöglichkeiten zu bieten. Wir alle versuchen unserem Leben einen Sinn zu verleihen. Die Gebrüder gehen jedoch der Frage auf den Grund, ob wir wirklich zwanghaft unser Leben ändern sollten. Ist unser Leben nicht doch eher an Schicksal und Glück und das zufä...