Schlagwort: Dane Cook

Kritiken

"Mr. Brooks" (USA 2007) Kritik – Der Mörder in Dir

"Der Hunger ist ins Gehirn von Mr. Brooks zurückgekehrt. Er war niemals wirklich daraus verschwunden." Serienkiller haben in der Realität und im Film ihren ganz eigenen Platz. Während man sich im echten Leben über die Biografie und Mordgeschichte bestimmter Serienmörder informiert, Dokumentationen über diese schweren Verbrecher geradezu verschlingt und sich auch gerne in Diskussionen ziehen lässt, in denen darüber debattiert wird, welche Intentionen ein solcher Mensch für solche Taten gehabt haben muss und wo sich so mancher Mörder heute noch aufhält, denn genügend ungelöste Fälle lassen sich in den Polizeiakten auf der ganzen Welt finden. Im Film ist diese „Faszination am Bösen“ ähnlich, denn nicht nur das ein solches Thema ungemein spannend inszeniert sein kann, es kann vor allem auch...
Kritiken

"Detention" (USA 2011) Kritik – Nachsitzen kann tödlich sein

"Ich persönlich habe großes Mitleid mit Tieren, deswegen esse ich nur Babytiere." Die Zeiten der feinsinnigen und ebenso genialen Horror/Grusel-Parodien à la "Tanz der Vampire" gehören der Vergangenheit an. Heute sind Horror-Komödien viel zu oft unter dem Deckmantel der Veralberung unterwegs und wollen möglichst viele Vorbilder schamlos durch den Kakau ziehen. Manchmal gehen die Rechnungen der Regisseure auch auf und wahre Perlen wie "Tucker & Devil vs. Evil" oder "Shaun of the Dead" dürfen die Horrorfreaks auf der ganzen Welt mit dem treffsicheren Humor und der überzogenen Brutalität beglücken. Auf der anderen Seite können solche Filme allerdings auch richtig in die Hose gehen, wie man bei sämtlichen Teil der "Scary Movie"-Reihe, "Beilight" und "Jennifer's Body" mit Megan Fox feststell...