Schlagwort: Paul Newman

Kritiken

"Butch Cassidy und Sundance Kid – Zwei Banditen" (USA 1969) Kritik – Newman und Redford in Bestform

Butch Cassidy: Kid, there's something I ought to tell you. I never shot anybody before. Sundance Kid: One hell of a time to tell me! Eines der tollsten Leinwand-Duos der Filmgeschichte, Robert Redford und Paul Newman, unheimlich charmant und verdammt witzig. Dazu Katharine Ross in Höchstform, ein so gut wie perfektes Drehbuch, und fertig ist einer der besten Feel-Good-Movies des letzten Jahrhunderts. Einfallsreichtum gehen hier Hand in Hand mit Wortwitz und Situationskomik. Hinzu kommen wunderschöne Landschaftsaufnahmen, eine Vielzahl an einzigartigen Schauplätzen und ein Schuss Romantik und Drama, von beidem nicht zu viel. Das Ende ist über jeden Zweifel erhaben. Was will das Herz eines Filmliebhabers also mehr? Ich weiss es! Ein Haufen wunderbarer Details, wie zum Beispiel die tolle...
Kritiken

"Road to Perdition" (USA 2002) – Könnte atemberaubend sein – erlaubt sich zu viele Fehler

"A man of honor always pays his debts... and keeps his word." "Chicago der 30er Jahre: Michael Sullivan führt ein Doppelleben: Auf der einen Seite ist er der treusorgende Familienvater, auf der anderen Seite der loyale Killer des Mafia-Bosses Rooney. Als Michaels Sohn Michael Jr. zufällig Augenzeuge eines Mordes wird, an dem sein Vater beteiligt ist, will Rooneys Sohn Connor Michaels Familie auslöschen. Doch er tötet nicht Michael Jr., sondern Michaels Frau und seinen jüngeren Sohn. Vater und Sohn schwören daraufhin blutige Rache. Auf ihrem Weg zur Vergeltung kommen sich beide auch menschlich näher..." Großartig von Sam Mendes inszeniert und mit einem starken Tom Hanks in der Hauptrolle, kann "Road to Perdition" leider zu keinem Zeitpunkt den bitteren Beigeschmack des schwachen Drehbuchs...