Filmtipps der Woche (31.05.-06.06.)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Wochen & Monate.

>>> Die Filmtipps der letzten Wochen <<<

Ab sofort bei Netflix – David Leans Lawrence von Arabien

Filmtipps_Lawrence_von_Arabien

Mein Filmtipp der Woche bietet atemberaubend weitläufige Landschaftspanoramen, welche die drakonische Mächtigkeit unseres Planeten erahnen lassen. Lawrence von Arabien beeinflusste das Kino in Sachen Großproduktion  wie kein anderer Film vor ihm. In dreieinhalb Stunden nehmen wir am Leben eines außergewöhnlichen Mannes teil, der zwar nicht immer der Heilige war, zu dem ihn einst die Medien erhoben haben, aber im Grunde doch ein gutherziger Mensch, welcher schlussendlich an der bitteren Realität zerbrach. Erneut obsiegen die Alten und fressen sich an den hart erkämpften Lorbeeren der Jugend satt, bringen allerdings Ordnung und Struktur in das verwüstete Land neu gewonnener Freiheit. War der Preis womöglich zu hoch? Offene Fragen. Am Ende des Films breitet sich im Körper jedoch das wohlige Gefühl aus, einen einzigartigen Menschen kennengelernt und ein Stück weit begleitet haben zu dürfen – all das in der Form des vielleicht majestästischsten Meisterwerks, welches die Kinogeschichte hervorgebracht hat. [Komplette Kritik]

Am 31.05. um 20:15 Uhr bei arte – Michael Ciminos Die letzten beißen die Hunde

Die-Letzten-beißen-die-Hunde-1974

Ein Regisseur, drei hervorstechend gute Filme. Michael Cimino ist schon ein Regisseur, der sich einen ganz ungewöhnlichen Platz in der Filmgeschichte gesichert hat. Mit Die durch die Hölle gehen (1978) drehte er einen der wichtigsten Antikriegsfilme überhaupt. Und mit dem bildgewaltigen Western-Meisterwerk Heaven’s Gate (die Welt war für den Film 1980 noch nicht bereit) landete er einen der größten Flops der Kinogeschichte, führte damit eine Produktionsfirma in den Ruin und besiegelte damit quasi sein eigenes Karriereende, welche nach Heaven’s Gate nur noch wenige, darunter keine weiteren nennenswerten Filme zu bieten hat. Immerhin ist sein Debütfilm aus dem Jahr 1974 mit Clint Eastwood und Jeff Bridges in den Hauptrollen eine bis heute absolut sehenswerte Buddy-Action-Komödie, die man ebenfalls bedenkenlos empfehlen kann. Mehr zur arte-Ausstrahlung am Montag, 31. Mai erfahrt ihr hier.

Ab 03.06. als 4K Steelbook – Alfred Hitchcocks Die Vögel

Filmtipps_Die_Vögel

„They’re coming! They’re coming!“ Jeder kennt ihn (oder sollte ihn zumindest kennen). Und jeder, der noch den klimaxartigen Spannungsaufbau ohne viel unnötiges Tamtam der Marke Hitchcock schätzt, wird Die Vögel auch noch heute schätzen. So viel Liebe wie Alfred Hitchcock hat selten ein Regisseur in seine Arbeit gesteckt. Liebe, die sogar zur Obsession wurde und einer gewissen Schauspielerin (Tippi Hedren) einen Nervenzusammenbruch bescherte. Es sind solche Filme, mit all ihren positiven und negativen Facetten, die aus der Kinogeschichte nicht mehr wegzudenken sind. Jetzt erscheint der Film nochmals frisch restauriert auf 4K Blu-ray*, hierbei zunächst im limitierten Steelbook. Ob es sich lohnt, dieses zu kaufen, hängt davon ab, ob man bereits die Blu-ray in seiner Sammlung stehen hat, denn diese präsentiert den Film bereits in seiner vollen Pracht. Die 4K-Fassung wird höchstens noch Nuancen (Schärfe und Tonspur) im Vergleich zur Blu-ray verbessert haben.

>>> Die besten Horrorfilme <<<

Ab sofort bei Amazon Prime – Luca Guadagninos Call Me By Your Name

Filmtipps_Call_Me_By_Your_Name

Nach diesem Film werden Pfirsiche nicht mehr schmecken, wie sie vorher geschmeckt haben. Was macht Call Me by Your Name zu einem der beeindruckendsten filmischen Einträge in das letzte Jahrzehnt? Seine schauspielerischen Leistungen? Natürlich. Seine elegante Inszenierung? Sicherlich. Sein vollkommen unkomplizierter Umgang mit Homosexualität? Auch das. Und noch vieles mehr. Wer Problemkino sucht, möge Abstand nehmen, denn Luca Guadagnino liefert hier wertfreies, emotionales, beflügelndes Gefühlskino ab. Eine famose Romanverfilmung. Ein moderner Klassiker. Hier* könnt ihr den Film aktuell kostenfrei im Amazon Prime Abo streamen.

>>> Die besten Sommerfilme <<<

Am 04.06. um 22:25 Uhr bei 3sat – Andrew Niccols Gattaca

Gattaca_1997_Ethan_Hawke

Willkommen in einer Zeit, in der die Menschen nicht mehr durch ihr bloßes Aussehen differenziert werden, sondern durch ihren genetischen Code, der zwischen Gottgewollten und Retortenmenschen unterscheidet. Andrew Niccols Gattaca erzählt von einem solchen Zukunftsszenario, in dem man durchaus noch von der immensen Wichtigkeit der inneren Werte sprechen könnte, jedoch nicht im traditionellen Sinne. Die Manipulation der DNS-Strukturen ist in diesem futurischen Zeitalter das Maß aller Dinge und Menschen, die noch auf die altbewährte Weise gezeugt und geboren wurden, werden nicht nur zu Handlangern der „perfekten“ Personen degradiert, sondern ihnen wird in dieser Lage auch niemals die Möglichkeit gegeben, sich ihre wahren Wünsche zu erfüllen. Gattaca ist dabei nicht nur Sci-Fi-Kino der leisen und unaufdringlichen Sorte, ohne Effekthascherei, ohne Action und ohne beeindruckende Weltraumaufnahmen, sondern auch ein Film, der sich auf philosophischer Ebene grandios entfalten kann. Bis heute absolut sehenswert!

Übrigens erschien die 4K-Version von Gattaca am 8. April exklusiv bei Amazon als Steelbook*, am 17. Juni wird diese auch noch als reguläre 4k Blu-ray* veröffentlicht.

*Amazon Affiliate Links / Anzeige: Wenn Du über einen dieser Verweislinks etwas bestellst, bekommt CinemaForever auf Deinen Einkauf eine kleine Provision. Dies ändert nichts an Deinem Kaufpreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.