Specials

Venedig-Kritik: Last Night in Soho (USA, GB 2021)
Demnächst im Kino, Festivals, Horror, Kritiken

Venedig-Kritik: Last Night in Soho (USA, GB 2021)

– gesehen im Rahmen der 78. Internationalen Filmfestspiele von Venedig 2021 – When the past lets you in, the truth will come out. Last Night in Soho – das ist der lang erwartete neue Film vom britischen Regietausendsassa Edgar Wright (Baby Driver, Hot Fuzz*), der damit zum blutigsten aller Genres zurückfindet, welches ihn vor fast zwei Jahrzehnten berühmt machte: Mit der Zombiekomödie Shaun of the Dead startete Edgar Wright 2004 in seine bis heute erfolgreiche Karriere, welche er auch später hauptsächlich mit Komödien weiter prägte. Mit dem ersten Trailer von Last Night in Soho kündigt sich dann vor Monaten allerdings, erstmals in Edgar Wrights Karriere, ein düsterer Psychothriller an. Seinen eigenen Worten zufolge von Genremeilensteinen wie Nicolas Roegs Wenn die Gondeln Trauer tr...
Kritik: Spencer (GB/DE 2021) – Kristen Stewart als Lady Di
Demnächst im Kino, Drama, Festivals, Kritiken

Kritik: Spencer (GB/DE 2021) – Kristen Stewart als Lady Di

– gesehen im Rahmen der 78. Internationalen Filmfestspiele von Venedig 2021 – “The thing is Diana, there has to be two of you. The real one and the one they take pictures of.” Mit "Eine Fabel nach einer wahren Tragödie" eröffnet der chilenische Regisseur Pablo Larraín (zuletzt gefeiert für das Reggaeton-Drama Ema) seinen neusten Historienfilm, welcher heute im Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig seine Weltpremiere feierte. Einigen Hype löste Spencer schon vor Wochen und Monaten aus, als bekannt wurde, dass Lady Diana, die tragische Prinzessin von Wales, von Kristen Stewart verkörpert werden würde. Und ebenfalls, als das erste offizielle Foto von Kristen Stewart als Lady Di online gestellt wurde. Doch mit ihrer unglaublichen nuancierten Verkörperung der Prinzessin der Herzen ...
Die schönsten Filmschauplätze: Venedig
Listen, Specials

Die schönsten Filmschauplätze: Venedig

Dieses Jahr bin ich endlich wieder in Venedig. Zuletzt hatte ich 2019 die Ehre erstmalig die Biennale di Venezia, eines der prestigeträchtigsten Filmfestivals der Welt, zu besuchen und dort an Weltpremieren von damals heißerwarteten Filmen wie Joker oder Marriage Story teilzuhaben. Es war ein einmaliges Erlebnis die schönste aller Kanalstädte während des Festivalhypes zu erleben. Jedoch zählte Venedig schon lange vorher zu meinen Lieblingsstädten, auch deshalb, weil die Perle an der Adria immer wieder in diversen Filmen unvergesslich in Szene gesetzt wurde. Venedig ist einfach ein wunderschönes, vorgefertigtes Set für kreative Filmemacher. Es gibt viele Filme, die in der Lagunenstadt und auf den umliegenden Inseln spielen - passend zu meinem diesjährigen Festivalbesuch habe ich daher nun...
Filmfestival Venedig 2021 – Programm & Trailer
Festivals, Specials

Filmfestival Venedig 2021 – Programm & Trailer

Nachdem die Internationalen Filmfestspiele von Venedig im letzten Jahr durch die COVID-19-Pandemie nur im sehr limitierten Rahmen stattfanden, melden sie sich in diesem Jahr, wie schon das Filmfestival von Cannes, mit einem eindrucksvollen Angebot an Weltpremieren zurück. Das Festival wird vom 1. bis 11. September stattfinden, ich selbst werde nur die ersten Tage bis zum 6. September vor Ort sein. Aber gerade anfangs fährt Venedig dieses Jahr mit einigen Hochkarätern auf. Im Folgenden habe ich für euch das vollständige Line-up der 78. Ausgabe des Festivals vorbereitet. Die Trailer, falls schon vorhanden, sind hinter den Titeln verlinkt. Kursiv markiert sind die Filme, welche ich mir definitiv anschauen werde. Meinen detaillierten Screeningalender könnt ihr euch auf Letterboxd anschauen. ...
Von Schurken und Superhelden – Die besten Comicverfilmungen
Listen, Specials

Von Schurken und Superhelden – Die besten Comicverfilmungen

Du stöberst gerne durch Best-Of-Listen? Dann hier entlang! Es ist schon bemerkenswert, in welchen Ausmassen heutzutage grösstenteils gleichgültiges, seelenloses CGI-Spektakel die Landschaft an Comicverfilmungen (darunter das zumeist vollkommen egale Avengers-Universum) beherrscht. Daher möchten wir uns in diesem Special auf die Graphic Novel Verfilmungen besinnen, welche dieser filmischen Ideenarmut konsequent gegenüberstehen. Von manchen Filmen wusstet ihr wahrscheinlich noch gar nicht, dass diese eine Adaption einer Graphic Novel Vorlage sind. Andere wiederum sind so unvergessen, dass diese für euch eher keine Überraschung in dieser Liste darstellen dürften. Welche ist eure Lieblingscomicbuchverfilmung? Lobende Erwähnungen: Snowpiercer (2013, Bong Joon-ho), Watchmen (2009, Zack Snyde...
Zum Kinostart von In The Heights – Die besten Musicals der Filmgeschichte
Listen, Musical, Specials

Zum Kinostart von In The Heights – Die besten Musicals der Filmgeschichte

Du stöberst gerne durch Best-Of-Listen? Dann hier entlang! Gemeinsam mit den anderen drei Musicals-Fans Conrad, Leonhard, Patrick habe ich schon vor längerer Zeit heiß darüber diskutiert, welches die wunderbarsten Musicals der Filmgeschichte sind. Herausgekommen ist dabei folgende Top-Liste für Musical-Fans und all diejenigen, die das Genre immer noch unterschätzen und noch zum Fan werden möchten. Zum Kinostart von In The Heights (ab dem 22. Juli deutschlandweit im Kino) habe ich die Liste nun noch ein wenig mit lobenden Erwähnungen erweitert. Bei der unglaublichen Vielfalt an herrlichen Musicals ist einfach für jeden etwas dabei und das sollte auch in der Liste zur Geltung kommen. Bei jedem Film gibt es einen Vermerk, wo ihr euch diesen aktuell am besten anschauen könnt. Ich wünsche eu...
Cannes 2021 – Rückblick & Kurzkritiken (u.a. zu Audiards Les Olympiades)
Festivals, Kritiken

Cannes 2021 – Rückblick & Kurzkritiken (u.a. zu Audiards Les Olympiades)

Wie schnell ein elftägiges Filmfestival vergehen kann, davon legt auch die diesjährigen 74. Cannes-Ausgabe Zeugnis ab. Es macht mir einfach immer wieder eine Freude, den ganzen Festivaltrubel zu erleben und Diskussionen mit Leuten aus aller Welt über die diverse Masse an Filmen zu führen. Allerdings habe ich dieses Mal nur 33 Filme geschaut, um auch noch Zeit für andere Dinge zu haben. Zum Beispiel, um an den Strand zu gehen. Vor allem aber, um meine Eindrücke vor Ort mit euch als Instagram-Story zu teilen oder um auch mal mit Christian Eichler zu podcasten. Gemeinsam mit ihm werde ich dann heute nach der Spätvorstellung um 22:30 Uhr übrigens noch eine kurzen Einblick in den neuesten Film Gaspar Noé geben. In Vortex wird sich das französischen Enfant Terrible (Irreversibel, Climax*) den ...
Kritik: Titane (FR 2021) – Julia Ducournaus Crash
Demnächst im Kino, Drama, Festivals, Französischer Film, Kritiken

Kritik: Titane (FR 2021) – Julia Ducournaus Crash

– gesehen im Rahmen des Wettbewerbs der 74. Internationalen Filmfestspiele von Cannes – Das junge Mädchen Alexia verliert bei einem von ihrem Vater verursachten Autounfall fast ihr Leben. Nach der lebensrettenden Operation muss sie fortan mit einer Titanplatte in ihrem Kopf leben. So viel Introduktion gibt Julia Ducournau noch in ihrer nur schwer zu greifenden zweiten Regiearbeit, welche viel mehr in eine Midnight Madness Sektion passen würde, als in den Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes. Doch genau im dortigen Programm ist Titane gelandet, und das nicht ganz grundlos. Es ist der bisher mutigste Film des Jahres, ein ebenso erschütternder wie bewegender Cocktail aus Körperhorror, Rock and Roll und neonfarbenen Welten, der darüber hinaus aber einiges über das 21. Jahrhundert zu sag...
Cannes-Kritik: The French Dispatch (US / FR 2021)
Demnächst im Kino, Festivals, Französischer Film, Komödie, Kritiken

Cannes-Kritik: The French Dispatch (US / FR 2021)

– gesehen im Rahmen des Wettbewerbs der 74. Internationalen Filmfestspiele von Cannes – Je weiter das diesjáhrige Cannes Filmfestival voranschreitet, desto mehr häufen sich die Enttäuschungen an, und das nicht nur in den ersten Tagen mit Leos Carax' Annette und Andrea Arnolds Cow (zu den beiden habe ich hier bereits etwas geschrieben). Seitdem habe ich beispielsweise auch eine der filmischen Gurken des Jahres (Sean Penns Flag Day), das uninteressante finnische Roadtripdrama (in dem der Desireless-Song "Voyage Voyage" gefühlt in Dauerschleife läuft und trotzdem das Beste am Film ist) und Nanni Morettis nicht enden wollenden Three Floors (dieser erzählt unvergleichbar ermüdend von drei Familien, die im selben Gebäude in Rom wohnen) gesehen. Doch wie sieht es nun eigentlich mit dem lan...
Cannes-Kritik: Benedetta (FR 2021) – Paul Verhoevens Nonnensploitation
Demnächst im Kino, Drama, Festivals, Französischer Film, Kritiken

Cannes-Kritik: Benedetta (FR 2021) – Paul Verhoevens Nonnensploitation

- gesehen im Rahmen des Wettbewerbs der 74. Internationalen Filmfestspiele von Cannes - Extraordinary accusations require extraordinary evidence. Wie gut kann ein Film schon sein, der mit pupsenden Nonnen in einem mittelalterlichen Kloster startet, die sich obendrein gegenseitig mit einem Dildo verwöhnen, der in eine hölzerne Madonnafigur geschnitzt ist? Das ist selbstverständlich vulgär. trashig und ein ziemlich unsubtiler Giftpfeil gegen religiöse Alltagsstrukturen. Doch in der neusten Regiearbeit des niederländischen Enfant Terrible Paul Verhoeven (Starship Troopers, Robocop*) sind das eigentlich nur Randnotizen, welche beim Publkum für schallendes Gelächter sorgen. Hinter all den Obszönitäten und der überspitzten Gewalt, die in Benedetta dargeboten wird, steckt jedoch wieder ei...