Schlagwort: John Cleese

Willkommen zurück im verrückten Hotel – Fawlty Towers mit John Cleese erstmalig auf Blu-ray
Komödie, Kritiken, Serien

Willkommen zurück im verrückten Hotel – Fawlty Towers mit John Cleese erstmalig auf Blu-ray

Das verrückte Kulthotel an der Südküste von England öffnet diesen Monat frisch restauriert und mit vielen Extras wieder seine Pforten. Der BBC-Britcom-Klassiker aus den 70er Jahren ist heute noch genauso beliebt und bekannt wie damals, was angesichts von lediglich zwölf produzierten Episoden eine erstaunliche Leistung ist. Die Serie erzählt vom Alltag Basil Fawltys, einem gestressten Hotelmanager, dessen Leben durch seine ständig nörgelnde Frau Sibyl, den klagenden, spanischen Kellner Manuel, Wirtschaftskontrolleure, Erpressungsversuche oder tote Gäste gestört wird. Er ist hypernervös, stets gereizt und arrogant, hat aber trotzdem das Herz am rechten Fleck. Diese durch und durch ambivalente Persönlichkeit wurde von John Cleese auf eine bis heute unvergesslich irrsinnig-witzige Art und We...
Kritik: Die Ritter der Kokosnuß (GB 1974) – Monty Python und der heilige Gral
Abenteuer, Filme, Komödie, Kritiken

Kritik: Die Ritter der Kokosnuß (GB 1974) – Monty Python und der heilige Gral

"Ihr habt den Brautvater getötet, wisst ihr das?" - "Och, das fällt doch gar nicht auf." - "Das fällt auf! Ihr habt ihm das Schwert mitten durch den Kopf gestoßen!" – "Und? Wie geht's ihm?" Wer sich durch die Filmgeschichte bewegen will und mal wieder so richtig lachen, der kommt natürlich an ganz bestimmten Genre-Klassikern und Schauspielern nicht vorbei. Da wären zum einen Oliver Hardy und Stan Laurel, die sich als Dick und Doof unsterblich machten, oder Charlie Chaplin, der mit Filmen wie 'Der große Diktator' und 'Moderne Zeiten' seinen Legendenstatus rechtfertigte. Geht man aber weiter durch die Filmgeschichte, dann trifft man auf Filme wie 'Der Partyschreck', 'Die nackte Kanone', 'Spaceballs' und auch 'Pappa ante Portas'. Aber auch Louis de Funes, Steve Martin und Jerry Lewis d...
Kritiken

Serien-Tipp "Fawlty Towers" (GB 1975-1979) Kritik – John Cleese in der Rolle seines Lebens

Basil Fawlty: Manuel, go and get me a hammer! Manuel: Que? Basil Fawlty: A... hammer Manuel: Ahhhhh, a hammer sandwich! Basil Fawlty: Oh, must we go through this every time? A hammer. Manuel: You want to see my hamster? Basil Fawlty: No, not your hamster. How could I knock a nail in with a hamster? Well... I could try, couldn't I? [walks away] Basil Fawlty: Get a hhhammer and hhhit you on the hhhead with it. Eine noch lustigere Person als Funès? Die gibt es meiner Meinung nach tatsächlich. Dabei handelt es sich um niemand Geringeren als Mr. Fawlty, den Manager eines Hotels in Torquay. Und Basil Fawlty wird von niemand anderem gespielt als von der britischen Schauspiellegende John Cleese. Absolut genial, ihn und alles und jeden um ihn herum kann man immer wieder sehen und die Lachkrämpf...
Kritik: Der Sinn des Lebens (GB 1983) – Skurrilitäten-Kabinett à la Monty Python
Filme, Komödie, Kritiken

Kritik: Der Sinn des Lebens (GB 1983) – Skurrilitäten-Kabinett à la Monty Python

"Also bevor ich mit dem Unterricht beginne, bitte ich die unter euch, die heute Nachmittag an dem Spiel teilnehmen, ihre Kleider nach dem Mittagessen unverzüglich auf den unteren Haken zu hängen, bevor ihr eure Briefe nach Hause schreibt, falls ihr nicht die Haare geschnitten bekommt. Ausser ihr habt einen jüngeren Bruder, der zum Wochenende als Gast eines anderen Jungen ausgeht, welchenfalls ihr eure Notiz abholt. Ihr steckt sie in euren Brief nachdem ihr die Haare geschnitten bekommen habt und sorgt dafür, dass er für euch die Kleidung auf den unteren Haken hängt." Also man kann die Pythons sicherlich für verrückt halten, aber im gleichen Maße muss man ihnen ihre Brillanz anerkennen. Nicht nur, dass sie einem zum Totlachen regelrecht auffordern. Das steckt soviel mehr hinter all den D...