Schlagwort: Top Soundtrack

Kritiken

Top Soundtrack "Titanic" by James Horner

An dieser Stelle werden jetzt wieder viele laut aufschreien, aber was soll ich sagen. "Titanic" ist ein Meisterwerk der Gefühle und des Tiefgangs (und das nicht im Sinne von 'tief sinken'). Ebenso grandios ist der dazugehörige Soundtrack von James Horner, der bis heute einer der Schönsten für mich ist. Man denke nur an die Szene, in der die Titanic in See sticht. Ganz großes Kino, welches ab dem 05. April wieder im Kino zu bestaunen ist. Hier geht es zudem zu unserer Kritik.
Kritiken

Top Soundtrack "Die Tribute von Panem – The Hunger Games" by James Newton Howard

"Die Tribute von Panem" war leider eine herbe Enttäuschung. Nicht so der Score des Films, der einige wirklich wunderbare Melodien und sehr atmosphärische Klänge zu bieten hat. War aber auch nicht anders zu erwarten, denn der Soundtrack wurde von niemand Geringerem als James Newton-Howard komponiert, auch wenn das sicherlich keine seiner besten Arbeiten ist. Hier nun zwei Kostproben, viel Spass beim Hören. Hier geht es zudem zu unserer Kritik zum Film. .
Kritiken

Top Soundtrack "The Grey" by Marc Streitenfeld

Marc Streitenfelds Soundtrack zu 'The Grey' zählt nicht nur zu den schönsten der letzten Jahre, sondern auch zu den Emotionalsten. Im Zusammenspiel mit den beeindruckenden Bildern der Schneelandschaften und dem gnadenlosen Kampf gegen die wilden Wölfe und auch dem Kampf gegen sich selbst, kann sich seine Musik wunderbar entfalten und erzielt eine Wirkung, die mit dem mutigen Ende kaum besser sein könnte. Was haltet ihr von Streitenfelds Score?
Kritiken

Top Soundtrack "Take Shelter" by David Wingo

David Wingos Score zu "Take Shelter" ist für mich der bisher Atmosphärischste des Kinojahres 2012. Vor allem zu den dazugehörigen Aufnahmen entfaltet dieser seine volle Wirkung und lässt einen unweigerlich gefrieren. Das ist ganz großes Kino, nicht nur von Komponist Wingo, sondern auch von Seiten des Regisseurs Jeff Nichols, der mit "Take Shelter" ein kleines Meisterwerk abgeliefert hat. Von den beiden kann man noch einiges erwarten. Die Kritik zum Film folgt, nun aber erst einmal viel Spass beim Hören unseres Soundtracks der Woche. Wie gefällt er euch?
Kritiken

Top Soundtrack "John Carter – Zwischen zwei Welten" by Michael Giacchino

In der Arbeit zu seiner neuesten Komposition hat sich Giacchino meiner Meinung nach ein wenig verschätzt. Schlecht ist das Resultat zwar nicht, aber die Melodien erinnern dann doch zu sehr an andere Werke, wie beispielsweise von John Williams oder James Horner. Seinen Spass kann man damit sicherlich haben, aber lange wird einem der Soundtrack auch nicht in Erinnerung bleiben. Dennoch das Beste, was diese Kinowoche musikalisch zu bieten hat. Wie gefällt euch der Score? Soundtrack-Bewertung: 6/10
Kritiken

Top Soundtrack "W.E." by Abel Korzeniowski

Seit 2009, als Abel Korzeniowski zwei unfassbare Scores zu "A Single Man" und "Copernikus Star" abgeliefert hat, war es um den Komponisten ruhig geworden. Nun ist er zurück und liefert erneut eine eindrucksvolle Leistung ab, die vor allem für Fans klassischer Musik reinste Poesie für die Ohren sein dürfte. Der Film "W.E.", für den der Score komponiert wurde, hat bei den Kritikern unterirdisch abgeschnitten. Bleibt also zu hoffen, dass Korzeniowski bald wieder für einen hochkarätigen Film die Feder in die Hand nehmen darf.
Kritiken

Top Soundtrack "The Woman in Black" by Marco Beltrami

Lange genug ist es her, dass man einen guten und vor allem ein wenig innovativen Horror-Soundtrack hören durfte. Ab dem 29. März werden wir dann sehen, ob nicht nur der Soundtrack überzeugend ist, sondern uns der komplette Film das Fürchten lehren kann. Hier zwei kurze Eindrücke zu Marco Beltramis neuester Komposition.
Kritiken

Top Soundtrack "Gefährten" by John Williams

In der kommenden Woche startet Steven Spielbergs neuer Film "Gefährten" in den Kinos. Dieser ist für Spielberg-Verhältnisse leider eine Schande, auch wenn Liebhaber von Erzählungen à la "Vom Winde verweht" dem Ganzen noch etwas abgewinnen dürften. Auf jeden Fall hat John Williams für den Film mal wieder einen grandiosen Soundtrack geschrieben, den sich Fans der klassischen Williams-Kompositionen wie "E.T." nicht entgehen lassen sollten.
Kritiken

Top Soundtrack "Star Wars: Episode 1 – Die dunkle Bedrohung" by John Williams

Ab nächster Woche gibt es den ersten Teil der "Star Wars"-Sage wieder im Kino zu bestaunen. Den Trailer habe ich bereits in 3D gesehen und der hat mich beeindruckt. Daher werde ich, obwohl mein Fan-Herz vom ersten Teil schon immer ein wenig enttäuscht war, ein Kinoticket lösen und mich ganz besonders auf das epische Finale zwischen Qui-Gon Jinn, Obi Wan Kenobi und Darth Maul freuen, welches dann doch eine der besten Szenen der kompletten Saga darstellt. Unser Top Soundtrack der Woche ist daher John Williams Score, der auch für Episode I mal wieder wunderschöne Melodien komponiert hat.
Kritiken

Top Soundtrack "Ziemlich beste Freunde" by Ludovico Einaudi

Wenn es jemand schafft, nur mit Klaviermelodien eine einmalige Atmosphäre zu schaffen, in deren jeder einzelnen Note die Liebe des Kompononisten zur Musik mitschwingt, dann nenne ich das einen der besten Soundtracks überhaupt. Carter Burwell hat das vor einigen Jahren mit seinem Score zu "Brügge sehen... und sterben?" geschafft und Ludovico Einaudi schließt sich dieser Gruppe von Ausnahmekomponisten nun an. Magisch, unvergesslich, ein Ohrwurm, den man gerne hat, diese Qualität besitzt Einaudis Soundtrack zum Meisterwerk "Ziemlich beste Freunde". Hier geht es zu unserer Kritik zum Film.