Schlagwort: Howard Shore

Kritik: Der Hobbit – Smaugs Einöde (NZ/USA 2013)
Kritiken, Peter Jackson, Regisseure, Science Fiction / Fantasy

Kritik: Der Hobbit – Smaugs Einöde (NZ/USA 2013)

It never ceases to amaze me, the courage of Hobbits... Der letztjährige Auftakt der „Der Hobbit“-Trilogie ließ den Großteil der Kritiker und Zuschauer gleichermaßen unbeeindruckt und enttäuscht die Kinosäle verlassen. Wie ich damals in meiner Kritik schrieb, konnte mich der „Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ aber – selbst wenn die große Begeisterung ausblieb – im Großen und Ganzen überzeugen. Nun meldet sich Peter Jackson ein Jahr später zurück. Doch der Hoffnung, dass seine Fortsetzung „Der Hobbit: Smaugs Einöde“ eine Qualitätssteigerung mit sich bringen würde, folgt ein herber Rückschlag, denn der zweite Teil der groß angelegten Trilogie macht noch mehr falsch als sein Vorgänger und scheitert vor allem erzählerisch auf ganzer Linie. Durfte man im Vorgänger noch vollends in Mitte...
Kritiken

Top Soundtrack zu "Der Hobbit: Smaugs Einöde" von Howard Shore

Der Countdown zum Mittelteil der "Hobbit"-Trilogie läuft und auf Peter Jackson lasten erneut Tonnen von Erwartungen, da der erste Teil die Erwartungen der Fans nicht vollkommen erfüllen konnte. Jetzt gibt es eine erste Kostprobe aus dem Soundtrack von Howard Shore – und die macht bereits einen weit besseren Eindruck als der Soundtrack des Vorgängers, der hauptsächlich nur alte Themen aus "Der Herr der Ringe"-Trilogie aufgewärmt hat. Zwar schafft der Titelsong "I See Fire" es nicht mich zu überzeugen (klingt wie ein schlechter Song von Xavier Naidoo), der Titel "The Woodland Realms" hingegen ist schon mal traumhaft. Wie ist euer erster Eindruck? "Der Hobbit – Smaugs Einöde" kommt am 12. Dezember 2013 in die deutschen Kinos. Zum Trailer geht es HIER.
Kritiken

“Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ (NZ 2012) Kritik – Peter Jackson eröffnet uns eine Welt voller Wunder und Spektakel

Autor: Philippe Paturel “Bilbo Baggins, I'm looking for someone to share in an adventure...” "Wir müssen einfach das Kinoerlebnis magischer und spektakulärer gestalten, damit die Leute wieder ins Kino gehen." (Peter Jackson) Ja das müssen wir, und um es kurz zu machen, den epischen Auftakt der „Hobbit“-Trilogie sollte man sich weder in 2D noch in 3D, sondern im neuen HFR 3D-Format anschauen, denn diese Technik macht nicht nur absolut Sinn, sondern sieht nach kurzer Eingewöhnungszeit absolut atemberaubend aus. Erneut hat eine dunkle Macht ihren Weg nach Mittelerde gefunden. Dieses Mal müssen allerdings nicht die Menschen vor ihr erzittern, sondern die Zwerge, die in Folge dessen ihre Heimat verlieren. Nach einer brutalen Schlacht gegen Orcs, die bis auf den letzten Mann ausgetragen w...
Kritiken

"Der Hobbit – Eine unerwartete Reise" Titelsong von Neil Finn – Song of the Lonely Mountain

Das ist zwar nur eine Version des Songs - die finale Version erscheint erst am 11. Dezember - trotzdem sind wir von der Interpretation des neuseeländischen Sängers Neil Finn begeistert. Einen ersten Eindruck aus dem Soundtrack von Howard Shore haben wir euch ja bereits schon vor einigen Tagen vorgestellt. In diesen könnt ihr HIER reinhören. Wie gefällt euch der Song?
Filme, Heimkino, Kritiken

Kritik: Cosmopolis (CA/FR 2012)

"Was bedeutet es dir Geld auszugeben?" Eric Packer (Robert Pattinson) ist achtundzwanzig und Milliardär. Heute will er zum Frisör, doch der Präsident ist in der Stadt und die Fahrt mit seiner Stretchlimo verläuft schleppend. Während seines Trips durch New York verspekuliert er Unsummen an Geld und seine ganze Existenz gerät gehörig ins Wanken. Um Cronenbergs Bezug zur Literatur zu verstehen, muss man schon sehr weit zurück gehen. Bereits sein Vater war Schriftsteller und Verleger und auch Cronenberg wollte schreiben. Während seines Studiums schrieb er zahlreiche Sci-Fi-Geschichten, die aber schwerlich einen Verleger fanden, dann packte ihn das Kino. Dennoch verfolgen uns seine literarischen Vorbilder bis hierher. So wagte es Cronenberg William S. Burroughs Kultbuch „Naked Lunch“ für di...
Kritiken

Top Soundtrack "Cosmopolis" by Howard Shore

Am 5. Juli startet endlich David Cronenbergs neuester Streich "Cosmopolis" mit Robert Pattinson in der Hauptrolle in den deutschen Kinos. Und wie sollte es anders sein, hat Cronenbergs Stammkomponist Howard Shore, der unter anderen für die "Der Herr der Ringe"-Scores verantwortlich ist, wieder die musikalische Untermalung übernommen. Herausgekommen sind dabei auf jeden Fall sehr gewöhnungsbedürftige Melodien, die jedoch perfekt das Geschehen begleiten dürften. Wir sind auf den Film so gespannt wie auf nur weniger andere dieses Jahr. .
Kritiken

Top Soundtrack "Hugo Cabret" by Howard Shore

Bevor uns Meister Howard Shore nächstes Jahr mit seinem Soundtrack zu "Der Hobbit - eine unerwartete Reise" verzaubern wird, gibt es jetzt schon seinen wunderbaren Score zum kommenden Paris-Abenteuer "Hugo Cabret" zu hören. Kinostart ist der 9. Februar. Für Shore sehr untypisch, aber nicht weniger genial, sondern magisch und poetisch, aber hört nun selbst: Was denkt Ihr? Überzeugt Euch Howard Shore mit seinen Melodien und hat er mit ihnen eventuell sogar die Aussicht auf eine Oscarnominierung? Für den Filmsong hat sich Howard Shore sogar mit der populären, französischen Sängerin ZAZ zusammengetan. Für mich, ohne "Hugo Cabret" gesehen zu haben, bereits einer der Filmsongs des Jahres!