Schlagwort: Philippe Paturel

Cannes-Kritik: Decision to Leave (KR 2022)
Aktuelle Filmnews, Demnächst im Kino, Festival de Cannes, Kritiken

Cannes-Kritik: Decision to Leave (KR 2022)

– gesehen im Rahmen des Wettbewerbs der 75. Internationalen Filmfestspiele von Cannes – The closer you look, the harder you fall. Park Chan-wook und das Festival de Cannes haben mittlerweile eine fast 20 Jahre alte gemeinsame Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Bereits 2004 feierte Oldboy im Wettbewerb von Cannes seine Weltpremiere, wurde mit dem großen Preis der Jury ausgezeichnet und Park Chan-wook etablierte sich mit dem meisterhaften Rachedrama endgültig als einer der begeisterungswürdigsten Stylisten des asiatischen Kinos. Nachdem er zuvor mit Joint Security Area (2000) sowie mit Sympathy for Mr. Vengeance (2002) auf sich aufmerksam machen konnte, gelang ihm mit Oldboy der endgültige internationale Durchbruch. Es folgten noch zwei weitere Cannes-Premieren von Park Chan-wooks Regiea...
Cannes-Kritik: Three Thousand Years of Longing (USA / AUS 2022)
Aktuelle Filmnews, Demnächst im Kino, Festival de Cannes, Kritiken, Science Fiction / Fantasy

Cannes-Kritik: Three Thousand Years of Longing (USA / AUS 2022)

– gesehen im Rahmen des Wettbewerbs der 75. Internationalen Filmfestspiele von Cannes – My name is Alithea. My story is true. I am a solitary creature. I have no children, nor siblings, nor parents; I did once have a husband. Alithea Binnie (Tilda Swinton) ist scheinbar zufrieden mit ihrem Leben, trifft eines Tages jedoch auf einen Flaschengeist (Idris Elba), der ihr anbietet ihr im Austausch für ihre Freiheit drei Wünsche zu erfüllen. Das Gespräch der beiden in einem Hotelzimmer in Istanbul führt dabei schnell in eine Richtung, mit der keiner gerechnet hat. Alithea ist nämlich viel zu gebildet, um ignorieren zu können, dass Wunschgeschichten in Märchen böse enden. So versucht der Dschinn ihr Vertrauen zu gewinnen, indem er ihr von seiner Vergangenheit erzählt. Von seinen Geschicht...
Zum Kinostart von Cyrano – Die besten Filme von Joe Wright
Aktuelle Filmnews, Regisseure, Specials

Zum Kinostart von Cyrano – Die besten Filme von Joe Wright

Zugegeben: Joe Wright hat mich mit seinen letzten drei Regiearbeiten leider vollkommen enttäuscht. Pan (2015) war ein komplettes Desaster, welches die Handschrift des britischen Regisseurs fast vollkommen vermissen ließ und viel zu sehr zu einem standardisierten Hollywood-Spektakel verkommen ist. Das  durchschnittliche historische Drama Darkest Hour (2017) bot vor allem einen hervorragenden Gary Oldman als Winston Churchill, wofür er den Oscar als bester Schauspieler gewann. Jedoch konnte er nicht die ziemlich dröge Inszenierung und das durchschnittliche Drehbuch hinwegspielen. Das Ergebnis: Ein typisches 0815-Biopic, welches über den Gehalt eines Wikipedia-Artikels leider nicht hinausging. Und über Joe Wrights Netflix-Produktion The Woman in the Window (2021) gibt es auch nicht viel Pos...
Kritik: Benedetta (FR 2021) – Paul Verhoevens Nonnensploitation
Drama, DVD & Bluray, Französischer Film, Kritiken

Kritik: Benedetta (FR 2021) – Paul Verhoevens Nonnensploitation

- gesehen im Rahmen des Wettbewerbs der 74. Internationalen Filmfestspiele von Cannes - Extraordinary accusations require extraordinary evidence. Wie gut kann ein Film schon sein, der mit pupsenden Nonnen in einem mittelalterlichen Kloster startet, die sich obendrein gegenseitig mit einem Dildo verwöhnen, der in eine hölzerne Madonnafigur geschnitzt ist? Das ist selbstverständlich vulgär. trashig und ein ziemlich unsubtiler Giftpfeil gegen religiöse Alltagsstrukturen. Doch in der neusten Regiearbeit des niederländischen Enfant Terrible Paul Verhoeven (Starship Troopers, Robocop*) sind das eigentlich nur Randnotizen, welche beim Publkum für schallendes Gelächter sorgen. Hinter all den Obszönitäten und der überspitzten Gewalt, die in Benedetta dargeboten wird, steckt jedoch wieder ei...
Kritik: Last Night in Soho (USA, GB 2021)
DVD & Bluray, Horror, Kritiken

Kritik: Last Night in Soho (USA, GB 2021)

– gesehen im Rahmen der 78. Internationalen Filmfestspiele von Venedig 2021 – When the past lets you in, the truth will come out. Last Night in Soho – das ist der lang erwartete neue Film vom britischen Regietausendsassa Edgar Wright (Baby Driver, Hot Fuzz*), der damit zum blutigsten aller Genres zurückfindet, welches ihn vor fast zwei Jahrzehnten berühmt machte: Mit der Zombiekomödie Shaun of the Dead startete Edgar Wright 2004 in seine bis heute erfolgreiche Karriere, welche er auch später hauptsächlich mit Komödien weiter prägte. Mit dem ersten Trailer von Last Night in Soho kündigt sich dann vor Monaten allerdings, erstmals in Edgar Wrights Karriere, ein düsterer Psychothriller an. Seinen eigenen Worten zufolge von Genremeilensteinen wie Nicolas Roegs Wenn die Gondeln Trauer tr...
Kritik: Spencer (GB/DE 2021) – Kristen Stewart als Lady Di
Drama, Im Kino, Kritiken

Kritik: Spencer (GB/DE 2021) – Kristen Stewart als Lady Di

– gesehen im Rahmen der 78. Internationalen Filmfestspiele von Venedig 2021 – “The thing is Diana, there has to be two of you. The real one and the one they take pictures of.” Mit "Eine Fabel nach einer wahren Tragödie" eröffnet der chilenische Regisseur Pablo Larraín (zuletzt gefeiert für das Reggaeton-Drama Ema) seinen neusten Historienfilm, welcher heute im Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig seine Weltpremiere feierte. Einigen Hype löste Spencer schon vor Wochen und Monaten aus, als bekannt wurde, dass Lady Diana, die tragische Prinzessin von Wales, von Kristen Stewart verkörpert werden würde. Und ebenfalls, als das erste offizielle Foto von Kristen Stewart als Lady Di online gestellt wurde. Doch mit ihrer unglaublichen nuancierten Verkörperung der Prinzessin der Herzen ...
Die besten Filme des Jahres 2021 – Philippe stellt seine Lieblinge vor
Jahresliste, Listen

Die besten Filme des Jahres 2021 – Philippe stellt seine Lieblinge vor

Du stöberst gerne durch Best-Of-Listen? Dann hier entlang! Auch 2021 war alles andere als ein gewöhnliches, einfaches Jahr. Die Pandemie hat auch dieses Filmjahr geprägt und so war bei Filmschaffenden, Verleihern und Kinobetreibern weiterhin viel Einfallsreichtum, Spontaneität und Umdenken gefragt, um all die Filmproduktionen, welche sich aufgrund der Corona-Krise monatelang angesammelt hatten, noch möglichst profitreich ans Publikum zu bringen. Wo die Kinos in der ersten Jahreshälfte noch geschlossen bleiben mussten und man sich hauptsächlich mit vergessenswürdigen Streaming-Produktionen bei Netflix und Co. die Zeit vertreiben durfte, entwickelte sich hingegen die zweite Jahreshälfte wieder zur Kinozeit - und was für einer! Dies ist vor allem den maßgebenden Entscheidungen diverser Fil...
Kritik: Dune (USA 2021)
DVD & Bluray, Kritiken, Science Fiction / Fantasy

Kritik: Dune (USA 2021)

– gesehen im Rahmen der 78. Internationalen Filmfestspiele von Venedig 2021 – There's a crusade coming. Vorgestern premierte eine der heißerwartetsten Kinoproduktionen des Jahres zumindest schon mal in Venedig. Seitdem versuche ich zu verstehen, woher der Festivalhype und einige Lobhudeleien kommen. Wie ich jedoch mittlerweile erleichtert feststellen durfte, halten sich die unkritischen Stimmen, welche Dune zum größten Science-Fiction-Film seit 2001 - Eine Odyssee im Weltraum erklären, mittlerweile in Grenzen. Und immer mehr Stimmen erheben sich, von "a bombastic, impersonal imperial space tragedy" (thefilmstage.com) bis "the boring homework before the juicy stuff starts happening" (The Hollywood Reporter), die in ihren ganz eigenen Worten beschreiben, wie sehr sie Dune für misslun...
Die besten Weihnachtsfilme aller Zeiten
Listen, Specials

Die besten Weihnachtsfilme aller Zeiten

Du stöberst gerne durch Best-Of-Listen? Dann hier entlang! Das sanfte Klingeln des Glöckchens aus dem Wohnzimmer liegt so langsam in den Ohren, Weihnachtsevergreens werden, wo es noch möglich ist, wieder rauf und runter gespielt und  die prachtvollen Schneehauben liegen auf den Bäumen, Dächern und Sträuchern (was noch nicht ist, kann ja noch werden). Ja, die Weihnachtszeit wird dieses Jahr wohl etwas anders verlaufen. Wieder vielerorts ohne Weihnachtsmärkte, Glühwein und Kitsch wird es erneut hauptsächlich in den eigenen vier Wänden zu betrachten geben. Zumindest an der Sache mit den Adventskalendern wird sich nichts ändern und die unschuldigen Kinderäuglein, die vor Vorfreude strahlen und dem großen Tag aufgeregt entgegenfiebern, werden uns Erwachsenen ebenfalls ein Lächeln ins Gesicht...
Kritik: The French Dispatch (US / FR 2021)
Französischer Film, Im Kino, Komödie, Kritiken

Kritik: The French Dispatch (US / FR 2021)

– gesehen im Rahmen des Wettbewerbs der 74. Internationalen Filmfestspiele von Cannes – Je weiter das diesjáhrige Cannes Filmfestival voranschreitet, desto mehr häufen sich die Enttäuschungen an, und das nicht nur in den ersten Tagen mit Leos Carax' Annette und Andrea Arnolds Cow (zu den beiden habe ich hier bereits etwas geschrieben). Seitdem habe ich beispielsweise auch eine der filmischen Gurken des Jahres (Sean Penns Flag Day), das uninteressante finnische Roadtripdrama (in dem der Desireless-Song "Voyage Voyage" gefühlt in Dauerschleife läuft und trotzdem das Beste am Film ist) und Nanni Morettis nicht enden wollenden Three Floors (dieser erzählt unvergleichbar ermüdend von drei Familien, die im selben Gebäude in Rom wohnen) gesehen. Doch wie sieht es nun eigentlich mit dem lan...