Action

Kritik: Furiosa – A Mad Max Saga (AUS 2024)
Abenteuer, Action, Aktuelle Filmnews, Festival de Cannes, Filmkritiken, Science Fiction / Fantasy

Kritik: Furiosa – A Mad Max Saga (AUS 2024)

– gesehen im Rahmen der 77. Internationalen Filmfestspiele von Cannes – This is her odyssey. Wenn man Meryl Streep danach fragen würde, was einen guten Regisseur ausmacht, würde sie einfach antworten, dass er nur selbstbewusst sein müsse - das hat sie tatsächlich während der Masterclass gesagt, die sie am 15. Mai in Cannes gegeben hat. Und wer verkörpert dieses Statement besser als George Miller? Er schreitet mit einer Selbstverständlichkeit über den roten Teppich, sein letzter Mad Max-Film Fury Road brachte die Filmlandschaft zum Beben (der Film erhielt am Ende sechs Oscars - für einen Actionfilm unglaublich) und nun hat er für die Dreharbeiten von Furiosa allein vom australischen Bundesstaat New South Wales umgerechnet knapp 100 Millionen Euro zur Verfügung gestellt bekommen. Es war...
Berlinale-Kritik: Love Lies Bleeding (USA 2024)
Action, Aktuelle Filmnews, Berlinale, Demnächst im Kino, Drama, Filmkritiken

Berlinale-Kritik: Love Lies Bleeding (USA 2024)

Eine Gastkritik von Hendrik Warnke – gesehen im Rahmen der 74. Berlinale 2024 – Let's just keep driving. Liebe macht blind… und verdammt muskulös. Zumindest, wenn man Love Lies Bleeding Glauben schenken möchte. Nach Saint Maud (2019) präsentiert Rose Glass eine etwas andere Romcom, die uns zeigt, was dem Actionkino der 80er gefehlt hat. Aber eins nach dem anderen. In Love Lies Bleeding folgen wir Lou (Spencer-Star Kristen Stewart), die in einem Fitnessstudio irgendwo im US-Nirgendwo arbeitet und nur noch von ihrer dort lebenden Schwester gehalten wird. Doch ihr Leben ändert sich schlagartig, als sie die Bodybuilderin Jackie (Katy O’Brian) kennenlernt und sich Hals über Kopf in diese verliebt. Gemeinsam wollen die beiden nach Las Vegas zu einem Bodybuilding Contest, um mit dem Preisgel...
Kritik: A Killer Romance (USA 2023)
Action, Aktuelle Filmnews, Demnächst im Kino, Filmkritiken, Komödie, La Biennale di Venezia

Kritik: A Killer Romance (USA 2023)

Eine Gastkritik von Michael Gasch – gesehen im Rahmen der 80. Filmfestspiele von Venedig 2023 – Chivalry may be dead, but I didn't kill it. Richard Linklaters beinahe 40 Jahre umspannendes Werk lässt sich als vieles bezeichnen. Romantisch (Before Sunrise und dessen Nachfolger), clever (Tape), arschcool (Confusion, Everybody Wants Some), herzerwärmend (Boyhood – an dessen Kinobesuch ich mich noch heute erinnern kann, als wäre es gestern gewesen)... you name it. Sein neuester Film mit dem deutschen Vermarktungstitel A Killer Romance (international: Hit Man) welcher auf dem Filmfestival Venedig 2023 wie eine Bombe einschlug, ist jedoch eine Klasse für sich. Es mag daran liegen, dass all die vorangegangenen Adjektive gleichermaßen auf diese Filmperle zutreffen. Hochintelligent und charman...
Kritik: Saints And Sinners – Heilige und Sünder (IRL 2023)
Action, Aktuelle Filmnews, Amazon Prime, Filmkritiken, La Biennale di Venezia, Western

Kritik: Saints And Sinners – Heilige und Sünder (IRL 2023)

– gesehen im Rahmen der 80. Filmfestspiele von Venedig 2023, Kritik erstmals zu lesen am 6. September 2023 – How many people have you killed together? Es gibt immer wieder diese Festivalüberraschungen, welche man vorab überhaupt nicht auf dem Schirm hat. Robert Lorenz Saints And Sinners - Heilige und Sünder ist jetzt wieder so ein Fall - bis eine Stunde vor dem ersten Screening in Venedig war mir nicht einmal bewusst, dass dieser mit Liam Neeson (96 Hours, Silence), Ciarán Hinds, Colm Meaney und vor allem Kerry Condon (The Banshees of Inisherin) eine fabelhafte irische Darstellerriege zu bieten hat. Aber gut, Robert Lorenz hat zwar 2021 schon einmal mit Liam Neeson zusammengearbeitet, doch das Resultat (The Marksman) war zum Vergessen. Und Liam Neeson hat obendrein schon seit einigen ...
Kritik: The Expendables 4 (USA 2023) | Neu auf Blu-ray
Action, Aktuelle Filmnews, DVD & Bluray, Filmkritiken

Kritik: The Expendables 4 (USA 2023) | Neu auf Blu-ray

I got this situation where I need your help. Zum vierten Mal sind sie nun also zurück: Die Expendables, eine schwerbewaffnete Söldnergruppe, die, da offensichtlich wieder einmal alle anderen Ideen ausgeschöpft sind, gewaltvoll einschreiten sollen, um die Welt zu retten. Dieses Mal droht der Dritte Weltkrieg, falls sie Tony Jaa nicht daran hindern können, einen Frachter mit einer Atombombe an Bord in russische Gewässer zu steuern. The Expendables 4 würde gerne so aktuell sein wie die James Bond-Filme (zuletzt No Time To Die) oder die Mission: Impossible-Reihe, die immer wieder gekonnt mit aktuellen weltweiten politischen Themen spielen. Doch wenn sich vor und hinter der Kamera noch mehr Talentlosigkeit versammelt als in den bisherigen Expendables-Filmen, dann entsteht kein kurzweiliger ...
Kritik: Indiana Jones und das Rad des Schicksals (USA 2023) | Neu auf Blu-ray
Abenteuer, Action, Aktuelle Filmnews, DVD & Bluray, Festival de Cannes, Festivals, Filmkritiken

Kritik: Indiana Jones und das Rad des Schicksals (USA 2023) | Neu auf Blu-ray

– gesehen im Rahmen der 76. Internationalen Filmfestspiele von Cannes, Kritik erstmals zu lesen am 19. Mai 2023  – "A legend will face his destiny." Zum vierten Mal kehrt Harrison Ford nun bereits in der Hauptrolle des legendären Archäologen Indiana Jones auf die große Leinwand zurück - und das im stolzen Alter von 80 Jahren. Fans der Abenteuer-Reihe waren logischerweise vorab sehr skeptisch. Würde die Action aufgrund von Fords hohem Alter noch so energiegeladen sein wie früher? Der letzte Teil Das Königreich des Kristallschädels wird allgemein als ziemlich unnötig angesehen - verständlich, auch ich kann diesem bis heute nicht sonderlich viel abgewinnen, obwohl ich mit der Reihe groß geworden bin. Der letzte Kreuzzug ist hingegen einer meiner Lieblingsfilme, welche ich mir jederzeit a...
Kritik: The Creator (USA 2023)
Action, DVD & Bluray, Filmkritiken, Science Fiction / Fantasy

Kritik: The Creator (USA 2023)

Whoever has that kid wins the war. Filme bieten seit Jahrzehnten die verschiedenste Perspektiven auf die Beziehung zwischen Künstlichen Intelligenzen und der Menschheit. Hierbei werden immer wieder essenzielle, komplexe philosophische Fragen nach der moralischen und ethischen Verantwortung im Umgang mit fortschrittlicher Technologie gestellt. Die KI wird in der Filmkunst zudem auch immer öfters als Möglichkeit betrachtet, um Schwächen und Herausforderungen der Menschheit zu beleuchten. Diese Ansätze verfolgt nun auch der neueste Science-Fiction-Blockbuster von Gareth Edwards. Der britische Regisseur konnte bisher mit dem kleinen Überraschungshit Monsters (2010) sowie zuletzt mit dem herausragenden Rogue One: A Star Wars Story (2016) auf sich aufmerksam machen - wohingegen seine Godzill...
Kritik: John Wick – Kapitel 4 (USA 2023)
Action, Aktuelle Filmnews, DVD & Bluray, Filmkritiken

Kritik: John Wick – Kapitel 4 (USA 2023)

- Eine Gastkritik von Paul Seidel, erstmals zu lesen am 31. März 2023 - There is no John out there. No happy man with a normal life. There is only John Wick: The Killer. Die aktuellste Rückkehr Keanu Reeves als Hundefreund und Profikiller John Wick verspricht allein mit üppiger Laufzeit der bisher größte Eintrag in die seit 2014 laufende Filmreihe zu werden. Die nächste Steigerung eines Franchise, welches bereits in seinem Vorgänger die Tore für ein noch ambitionierteres Worldbuilding, größere Action Set Pieces und eine Laufzeit mit Überlänge aufstieß. John Wick: Kapitel 4 ist der vorläufige Gipfelpunkt einer handwerklich treffsicher gestarteten Reihe, die das vielversprechende Handwerk auch neun Jahre später nicht missen lässt, sich in Sachen Erzählung und Konstruktion eines eigenen f...
Kritik: Heat (USA 1995)
Action, Filmklassiker, Filmkritiken

Kritik: Heat (USA 1995)

Du weißt nicht, was hier läuft? Du hast Besuch vom Sensenmann! 1995 war es soweit, endlich standen zwei absolute Größen des Filmgeschäftes gemeinsam vor der Kamera. Zwar spielten Al Pacino und Robert De Niro beide in Der Pate 2 (1974) mit, hatten jedoch keine einzige gemeinsame Szene. Michael Manns moderner Actionklassiker Heat ist ein perfekt inszenierter Kampf der beiden Giganten. Die grandiose Kameraarbeit von Dante Spinotti, der starke Score von Elliot Goldenthal und das unterkühlte Blau, welches den ganzen Film durchzieht machen ihn zu einem visionären und optisch einmaligen Meisterwerk. Selten wurde ein Actionfilm gleichermaßen stilsicher und somit Adrenalin treibend in Szene gesetzt. Bis in die kleinsten Rollen ist Heat dabei blendend besetzt. Robert De Niro (Taxi Driver) als Ba...
Kritik: Rambo – First Blood (USA 1982)
Action, Filmkritiken

Kritik: Rambo – First Blood (USA 1982)

Eine Kritik von Pascal Reis Hören Sie auf! Oder Sie haben einen Krieg, den Sie nie begreifen werden. Mit dem Namen Rambo betitelt man heutzutage einen Menschen, der sich eher draufgängerisch und grob durch die Welt bewegt. Ein harter Kerl, der am liebsten mit dem Kopf durch die Wand geht und dessen äußere Schale unzerbrechlich scheint. Doch hinter dem Wort "Rambo" verstecken sich auch noch ganz andere Dinge. Zum einen lässt sich Rambo noch aus dem japanischen als "unstillbare" oder "unbezwingbare Gewalt" übersetzen. Auch soll ein amerikanischer Soldat den Namen Rambo getragen haben, der als erstes Opfer im Vietnamkrieg gefallen ist. Was verbindet man aber noch mit dem Namen Rambo? Ganz klar den gleichnamigen legendären Actionfilm von Ted Kotcheff aus dem Jahr 1982, basierend au...