Filmtipps der Woche (13. – 19. Juni) | Kino, Blu-ray & Streaming

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Wochen & Monate.

Dark-Glasses-Blinde-Angst-Film-2022
© Wild Bunch International

Kinotipp der Woche: Dario Argento (Suspiria) ist seit über 50 Jahren im Dienst, seine Filme begleiten ganze Generationen. Der Druck auf das Werk eines solches Ausnahmekünstlers ist gewaltig. Dennoch ist es ihm stets gelungen abseits von Erwartungen auf seine Filme und sich selbst zu arbeiten. Dabei blickt er nach vorne und wagt es stilistische und inhaltliche Entscheidungen zu treffen, die nicht immer erwünscht sind. Das tat er bereits vergangenes Jahr, als er in Vortex, Gaspar Noés Meisterwerk über das Altern, erstmals vor der Kamera eine Glanzleistung zeigte. Dark Glasses – Blinde Angst gehört nun auch wieder auf die große Leinwand. [Zur kompletten Kritik]

Ebenfalls ab dem 16. Juni neu im Kino:

  • Pixars Toy Story-Prequel Lightyear [Trailer]
  • In ausgewählten Kinos in eurer Nähe: Wiederaufführung in 4K von Jane Campions modernem Klassiker Das Piano mit Oscar-Gewinnerin Holly Hunter. Falls ihr es nicht ins Kino schafft, kein Problem, denn die 4K Restaurierung ist bereits ab dem 7. Juli für das Heimkino* erhältlich. [Trailer]
  • Die Actionkomödie Massive Talent mit Nicolas Cage als Nicolas Cage [Trailer]
Niemals-Selten-Manchmal-Immer-Film-2020
© Universal Pictures

Streaming-Tipp (aktuell bei Amazon Prime* enthalten): Einer meiner Lieblingsfilme des Corona-Jahres 2020. Eliza Hittmans Niemals Selten Manchmal Immer ist ein spannendes, äußerst sehenswertes Abtreibungsdrama, welches von den nicht unüblichen Erlebnissen junger Frauen aufgrund ungewollter Schwangerschaften in Form eines leisen Thrillers erzählt. Besonders lobenswert sind hier die subtile Inszenierung sowie die darstellerischen Leistungen der beiden Protagonistinnen. Das Ergebnis ist ein roher, ehrlicher Film, der auf übermäßigen Schnickschnack verzichtet. Falls ihr den Film noch nicht gesehen habt, solltet ihr dies jetzt unbedingt nachholen. [Trailer]

Ebenfalls neu als Streaming: 

  • Der sehenswerte französisch-schweizerische Stop-Motion-Film Mein Leben als Zucchini aus dem Jahr 2016 (aktuell bei Amazon Prime* enthalten)
  • Speak – Die Wahrheit ändert alles, in welchem Spencer-Darstellerin Kristen Stewart bereits 2004 ihr Talent zeigte (aktuell bei Amazon Prime* enthalten)
Henry_Portrait_of_a_Serial_Killer_4K_Bluray
© Turbine Medien

Heimkino-Veröffentlichung der Woche: Nicht für schwache Nerven und unbestreitbar einer der erschütterndsten Filme überhaupt – John McNaughtons mit einem Budget von gerade einmal 110.000 Dollar gedrehtes Porträt eines Serienmörders bietet wahrhaftig düsteren und verstörenden psychologischen Horror. Es gibt nur eine Handvoll Filme dort draußen, die man sich ansieht und bei denen dem Zuschauer während und auch längere Zeit nach der Sichtung der Schock im Gesicht anzusehen ist. Basierend auf den wahren Taten des Serienmörders Henry Lee Lucas erreicht dieser Film etwas, was in heutigen Horrorfilmen selten ist: Er macht Angst und hält einem dabei den Spiegel vor, warum man Horrorfilme überhaupt konsumieren muss. Jeder wird nach diesem Film das Horrorgenre, aber auch die Filmkunst generell, aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten. Henry: Portrait of a Serial Killer ist bereits bei Bildstörung erhältlich, am 16. Juni erscheint der Film zudem auf 4K-Blu-ray im limitierten Mediabook exklusiv im Turbine Shop. [Einer der besten Horrorfilme]

Weitere Heimkino-Veröffentlichungen:

  • William Wylers Western-Klassiker Weites Land (1958) mit Gregory Peck (ab 16. Juni erstmals in Deutschland auf Blu-ray* erhältlich)
  • Billy Wilders Kriminal-Klassiker Zeugin der Anklage (1957) mit Marlene Dietrich (ab 17. Juni erstmals in Deutschland auf Blu-ray* erhältlich)
  • Lana Wachowskis misslungener Matrix Resurrections (ab 16. Juni für das Heimkino* erhältlich / Kritik)
Midnight-Run-Robert-De-Niro
© Universal Pictures

Zudem werbefrei im Fernsehen: 

  • Am Montag, 13. Juni um 20:15 Uhr zeigt arte Martin Brests Actionkomödie Midnight Run – 5 Tage bis Mitternacht (1988)
  • Ebenfalls am Montag, 13. Juni um 23:10 Uhr zeigt arte Quentin Tarantinos Spielfilmdebüt Reservoir Dogs (1992)
  • Am Mittwoch, 15. Juni um 21:40 Uhr zeigt ONE Roman Polanskis L.A. noir Chinatown (1974) mit Jack Nicholson

*Amazon Affiliate Links / Anzeige: Wenn Du über einen dieser Verweislinks etwas bestellst, bekommt CinemaForever auf Deinen Einkauf eine kleine Provision. Dies ändert nichts an Deinem Kaufpreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.