Streaming

Filmtipps der Woche (17.-23. Mai)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (17.-23. Mai)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Wochen & Monate. Cannes@Home bei arte - Festivalhighlights der letzten Jahre Da normalerweise im Mai das weltweit prestigeträchtigste Filmfestival stattfinden würde (dieses Jahr wurde das Festival de Cannes in den Juli verschoben), widmet sich arte ab heute 16.05. einigen der stärksten Festivalbeiträge der letzten Jahre, darunter kommende Woche Jacques Audiards überwältigendes Meisterwerk Der Geschmack von Rost und Knochen mit Marion Cotillard in einer ihrer besten Rollen (23.05. 20:15 Uhr, im Anschluss folgt die Doku Jacques Audiard - Der Herzschlag eines Cineasten). Ebenfalls gezeigt wird das mit der goldenen Palme ausgezeichnete Sozialdrama Ich, Daniel Blake (19.05. 20:15 Uhr) und der elegische Neo-Western The Rider (19.05. 22:45 Uh...
Filmtipps der Woche (10.-16. Mai)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (10.-16. Mai)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab sofort im Amazon Prime Abo – Steven Spielbergs Minority Report Mit Science-Fiction-Geschichten aus dem Hause Spielberg war schon immer unvergessliches Blockbusterkino verbunden. Bereits 1982 inszenierte Steven Spielberg den Meilenstein E.T. – Der Außerirdische, zwanzig Jahre später folgte dieser spektakuläre, immer wieder gerne unterschätzte Crime-Thriller mit Tom Cruise in einer seiner besten Rollen. welcher sich mit der perfekten Verbrechensbekämpfung im Jahr 2054 beschäftigt. Minority Report ist intelligentes, philosophisches Blockbusterkino, wie man es heute leider gar nicht mehr zu sehen bekommt. Nicht mal mehr von Steven Spielberg, der zuletzt mit Ready Player One einen Blindgänger in die Kinos brachte. Umso mehr lädt dafü...
Filmtipps der Woche (3.-9. Mai)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (3.-9. Mai)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Am 3.5. um 20:15 Uhr bei arte – David Leans Begegnung Lange bevor der zweifache Oscar-Gewinner David Lean mit seinen Epen Lawrence von Arabien (1962) und Doktor Schiwago (1965) die Kinowelt verzauberte, drehte der britische Regisseur bereits 1945 diesen bis heute außergewöhnlichen Klassiker, welcher kurz nach Ende des zweiten Weltkriegs in die Kinos kam. In nicht einmal 90 Minuten erzählt dieses feinfühlige Meisterwerk auf wundervolle Weise von zwei Fremden, Laura und Alec, die sich im Jahr 1938 auf einem Londoner Bahnsteig begegnen und eine ganz besondere Beziehung miteinander eingehen. Nach der TV-Ausstrahlung wird Begegnung noch bis zum 1. Juni in der arte Mediathek zur Verfügung stehen. Aktuell in der arte Mediathek – Christop...
Filmtipps der Woche (26.04.-02.05.)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (26.04.-02.05.)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab sofort bei Amazon DE - Zahlreiche Criterion Blu-rays bestellbar Eine Neuigkeit, welche jedem Filmfan das Herz höher schlagen lassen dürfte, ist nun teils den Import-Weg über Grossbritannien umgehen zu können, da derzeitig zahlreiche Criterion UK Blu-rays* direkt via Amazon Deutschland bestellbar sind. Und das teils schon ab ca. 15,00€, was die Anschaffung super attraktiv macht. Zumal sich unter dem Angebot meisterhafte Klassiker, welche in Deutschland bisher nicht auf Blu-ray erhältlich sind, befinden - Andrei Tarkovskys Stalker*, Robert Bressons Au Hasard Balthazar*, Paul Thomas Andersons Punch Drunk Love* sind nur drei spektakuläre Filme, welche ihr euch jetzt ganz einfach für euer Heimkino bestellen könnt, da sämtliche UK Blu...
Filmtipps der Woche (19.-25. April)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (19.-25. April)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab 22.04. auf Blu-ray – Pete Docters Soul Das erste Mal hat es letztes Jahr ein Animationsfilm auf den ersten Platz meiner Jahresliste geschafft. Ja so gut ist meiner Meinung nach Pixars Soul! Warum kann ich euch ganz genau sagen: Soul trifft exakt den richtigen Nerv (der Zeit), ist innovativ, fantastisch animiert, lebensbejahend, stellt sich gegen den überhandnehmenden Egoismus in der modernen Stressgesellschaft und ist daher das passende positiv stimmende Jazz-Abenteuer, um der aktuell seltsamen Zeit eine optimistische Note zu verpassen. Soul ist ein ehrlicher Weckruf, wie noch nie zuvor ein Pixar-Film für Erwachsene, welcher eine unglaublich wichtige Botschaft enthält. Und dabei so bunt, schräg und kurzweilig, dass es eine wahre...
Filmtipps der Woche (12.-18. April)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (12.-18. April)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab sofort bei Amazon Prime – Jean-Pierre Melvilles Armee im Schatten In Armee im Schatten reflektiert Frankreichs Regie-As Jean-Pierre Melville (Vier im roten Kreis) seine eigene Vergangenheit. Auf ernüchternde Weise schildert er den Kampf einer Résistance-Gruppe gegen die deutsche Besatzung während des zweiten Weltkriegs. Unpathetisch und komplett ohne unnötige reißerische Szenen ist Jean-Pierre Melville damit sein persönlichster Film und eines der großartigsten (Antikriegs-)Dramen der Filmgeschichte gelungen. Hier bei Amazon Prime streamen.* Weitere französische Filmklassiker, die ihr gesehen haben müsst. Ab sofort bei Netflix – Makoto Shinkais Your Name Body-Switch-Filme - eigentlich könnte man der Ansicht sein, dass ein de...
Doku-Tipp: I Am Not Your Negro (USA 2016)
Dokumentation, Streaming

Doku-Tipp: I Am Not Your Negro (USA 2016)

 The story of the Negro in America is the story of America, and it is not a pretty story. Es fällt schwer, dieser außergewöhnlichen Dokumentation in nur wenigen Worten gerecht zu werden. Über I Am Not Your Negro könnten ganze Bücher geschrieben werden und doch wäre nicht alles gesagt. Raoul Peck hat 2016, basierend auf einem Manuskript des afroamerikanischen Schriftstellers James Baldwin*, ein dringend erforderliches Werk geschaffen, welches sich spannend wie ein Thriller und gleichzeitig mit der nötigen Distanz der Geschichte des Rassismus in den USA annimmt. Raoul Peck konfrontiert den Zuschauer mit vielen unbequemen, universellen Fragen und gibt auf diese dankenswerterweise keine trivialen Antworten. Stattdessen hat der Zuschauer gar keine andere Möglichkeit, als sich beispiels...
Filmtipps der Woche (5.-11. April)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (5.-11. April)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab sofort bei Amazon Prime – Destin Crettons Short Term 12 Wenn doch nur alle Sundance-Filme so wären wie dieses kleine Meisterstück aus dem Jahr 2013. Kaum zu glauben, dass Destin Daniel Cretton vorher erst zwei Filme gedreht hatte. Short Term 12 mag eine einfache Geschichte erzählen, doch diese wird mit größter Raffinesse vor uns ausgebreitet, Stück für Stück. Cretton selbst hat mal in einem Kinderheim gearbeitet. Das erklärt die feinen Beobachtungen in diesem Film über den Alltag in einem Jugendheim. Brie Larson spielt derweil oscarverdächtig. Ein großer kleiner Film, der einfach alles richtig macht. Hier könnt ihr euch den Film bei Amazon Prime anschauen*. Am 11.04. bei 3sat – Billy Wilder Double Feature Am Sonntag, 11.04. ...
Filmtipps der Woche (29.03.-04.04)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (29.03.-04.04)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate. Ab 01.04. auf Blu-ray – Ernst Lubitschs Sein oder Nichtsein Warschau 1939: Luftwaffenoffizier Sobinski soll verhindern, dass der Spion Prof. Siletzky eine Liste der Namen von Mitgliedern einer Untergrundorganisation der Gestapo übergibt. Mit einer Theatergruppe kann er den Professor in eine Falle locken und töten. Doch es existiert eine Kopie der Liste... Sein oder Nichtsein ist die bis heute vielleicht wunderbarste Romanze-Satire, welche die Kinowelt erblickt hat. Ich liebe klassische Komödien aus Hollywoods Goldenem Zeitalter, aber dieser Film ist der vielleicht Beste aller Meisterwerke aus dieser Zeit. Aus den 40ern begeistern in dieser Weise genauso zeitlos eigentlich nur noch Otto Premingers Laura sowie Casablanca mit dem Holl...
Filmtipps der Woche (22.-28. März)
Heimkino, Streaming, TV

Filmtipps der Woche (22.-28. März)

Ab sofort bei Amazon Prime – Henri Verneuils Lautlos wie die Nacht Ein absoluter Klassiker. Lautlos wie die Nacht lässt sich ohne weiteres als einer der besten Heist-Krimis überhaupt betiteln. Dabei legt Regisseur Henri Verneuil (Der Clan der Sizilianer) sein Hauptaugenmerk jedoch nicht auf den Überfall des Palm Beach Casinos in Cannes, sondern auf die beiden Charaktere Charles und Francis und die präzise Planung des Coups, die bis in das kleinste Detail genauestens durchdacht wurde. Ohne die Spannungsschraube in krachenden Szenen explodieren zu lassen, behält Henri Verneuil über 120 Minuten stetig sein ruhiges Tempo und arbeitet sich Stück für Stück bis zum finalen Raubzug vor, der dann wiederum zu den besten der Filmgeschichte gehört. Minimalistisches Kino wie dieses entfaltet am Ende...