Filmtipps der Woche (27.06. – 10.07.) | Kino, Blu-ray & Streaming

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Wochen & Monate.

Aufgrund der wenigen (Kino-) Highlights in nächster Zeit gibt es ausnahmsweise mal wieder eine Filmvorschau für die kommenden zwei Wochen. Dafür gibt es für euch aber sicherlich noch einiges aus den vergangenen Wochen nachzuholen.

Leon-der-Profi-1994-Natalie-Portman
© Arthaus / Studiocanal

Kinotipp der nächsten zwei Wochen (am 5. Juli zurück in ausgewählten Kinos in eurer Nähe): Luc Besson (Nikita) gelang mit Léon – Der Profi 1994 die einmalige Charakterisierung eines einsamen Profikillers, dessen Leben vor allem aus Töten und Milchtrinken besteht. Der französische Regiestart machte damit aus einem Verbrecher und eigentlichen Antagonisten einen sympathischen Menschen, der das Herz am rechten Fleck hat. In die Welt des Mordes und der Abgeschiedenheit setzt er die frühreife Mathilda (Natalie Portman), die Vergeltung für ihren kleinen Bruder sucht. So reif sie auch erscheinen mag, unter ihrer Schale bleibt das kleine hilflose zwölfjährige Mädchen, welches in Léon eine Bezugsperson findet, die sie so vorher nie erfahren durfte: Er ist für sie Vater, Mentor und anziehender, sexueller Reiz zugleich. Den Schritt der Hebephilie geht Luc Besson aber natürlich nicht, viel mehr zaubert er eine zarte und ebenso schützende Romanze, die sich aus Blut und Rache aufbaut, aber nie den Humor verliert, sondern vielmehr die zwischenmenschliche Bindung unterstreicht und Léon – Der Profi nicht nur zu Luc Bessons Meisterwerk, sondern auch zu einem Ausnahmefilm im europäischen Kino macht. [Trailer]

Ebenfalls neu im Kino:

  • Am 6. Juli startet Thor 4: Love and Thunder von Regisseur Taika Waititi (Jojo Rabbit) mit Chris Hemsworth, Natalie Portman und Christian Bale [Kritik folgt, hier geht es zum Trailer]
  • Ab dem 7. Juli ist Marie Kreutzers Corsage bundesweit im Kino zu sehen [Trailer]
Satyajit-Ray-Indischer-Regisseur
Sayajit Ray (1921 – 1992)

Streaming-Tipp (aktuell in der arte Mediathek verfügbar): Vom italienischen Neorealismus inspiriert drehte der indische Regiemeister Satyajit Ray in nicht einmal 40 Jahren über 30 Filme, von welchen aktuell drei Arbeiten kostenfrei in der arte Mediathek angeboten werden. Ich selbst habe bisher keinen einzigen seiner Filme gesehen (immerhin sind diese kaum – auch nicht im Ausland – verfügbar), insofern freue ich mich nun darauf in den kommenden Tagen Charulata – Die einsame Frau (1960), Mahanagar – Die große Stadt (1963) sowie Kapurush – Der Feigling (1965) zu entdecken [mehr dazu bei arte.tv].

Ebenfalls neu als Streaming: 

Das-Piano-Holly-Hunter-1993
© Arthaus / Studiocanal

Blu-ray-Veröffentlichung der Woche: Jane Campions moderner Klassiker Das Piano (1993) mit Oscar-Gewinnerin Holly Hunter ist ab dem 7. Juli auf 4K Blu-ray* erhältlich.

Weitere Heimkino-Veröffentlichungen:

  • Paul Lenis einflussreicher Stummfilmklassiker Der Mann, der lacht (1928) ist ab dem 27. Juni restauriert in verschiedenen limitierten Mediabooks im Wicked Shop oder bei Amazon* erhältlich
  • David Chungs 80er Hongkong-Klassiker Ultra Force aka Royal Warriors mit Michelle Yeoh [ab dem 1. Juli erstmals auf Blu-ray im limitierten Mediabook*]
  • Bereits letztes Jahr ist Donnie Darko mit Jake Gyllenhaal restauriert in 4K UHD in limitierten Editionen erschienen, ab dem 7. Juli ist der Film nun auch als 4K Amaray Blu-ray* erhältlich.
  • Robert Eggers gefeierter The Northman, welcher Sascha und mich (hier geht es zur Kritik) nicht durchgehend begeistern konnte [ab dem 7. Juli fürs Heimkino* erhältlich]
Gosford-Park-2001-Robert-Altman
© Arthaus / Studiocanal

Zudem werbefrei im Fernsehen: 

  • Am Mittwoch, 29. Juni um 20:15 Uhr zeigt ONE Gosford Park (2001) von Robert Altman
  • Am Montag, 4. Juli um 20:15 Uhr zeigt arte Vittorio De Sicas Der Garten der Finzi Contini (1970)
  • Am Sonntag, 10. Juli um 20:15 Uhr zeigt arte Steven Soderberghs Magic Mike (2011) mit Channing Tatum und Matthew McConaughey

*Amazon Affiliate Links / Anzeige: Wenn Du über einen dieser Verweislinks etwas bestellst, bekommt CinemaForever auf Deinen Einkauf eine kleine Provision. Dies ändert nichts an Deinem Kaufpreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.