Filmtipps der Woche (3.-9. Mai)

Hier gelangt ihr zum Filmkalender der nächsten Monate.

Am 3.5. um 20:15 Uhr bei arte – David Leans Begegnung

Begegnung_DavidLean_1945

Lange bevor der zweifache Oscar-Gewinner David Lean mit seinen Epen Lawrence von Arabien (1962) und Doktor Schiwago (1965) die Kinowelt verzauberte, drehte der britische Regisseur bereits 1945 diesen bis heute außergewöhnlichen Klassiker, welcher kurz nach Ende des zweiten Weltkriegs in die Kinos kam. In nicht einmal 90 Minuten erzählt dieses feinfühlige Meisterwerk auf wundervolle Weise von zwei Fremden, Laura und Alec, die sich im Jahr 1938 auf einem Londoner Bahnsteig begegnen und eine ganz besondere Beziehung miteinander eingehen. Nach der TV-Ausstrahlung wird Begegnung noch bis zum 1. Juni in der arte Mediathek zur Verfügung stehen.

Aktuell in der arte Mediathek – Christophe Honoré Double Feature

In_Paris_Christophe_Honoré

Zwar kommen beide Filme nicht an Christophe Honorés Musical-Meisterwerk Chanson der Liebe* (für mich persönlich der beste französische Film seit 2000) heran, allerdings sollten es sich Fans des französischen Kinos absolut nicht entgehen lassen, dass aktuell In Paris und Die Liebenden in der arte Mediathek kostenfrei angeboten werden. Die Liebenden erzählt teils in Gesangsform von der Schuhverkäuferin Madeleine (Ludivine Sagnier), die nach Ladenschluss ganz nonchalant ein Paar eleganter roter Pumps mitgehen lässt und daraufhin prompt auf der Straße von einem Mann für eine Prostituierte gehalten wird. Da ihr der Freier viel Geld anbietet, lässt sie sich auf sein Angebot ein. So avanciert sie zur Frau für gewisse Stunden. Ein sehr charmanter Film, der mit Catherine Deneuve zudem ganz besonders famos besetzt. Auch In Paris bietet die eine oder andere unvergesslich-emotionale Gesangseinlage und erzählt hierbei von Paul (brillant Roman Duris), der nach seiner Trennung von Anna schwer depressiv ist und nach Paris zurückkehrt, wo er bei seinem geschiedenen Vater und seinem jüngeren Bruder Jonathan (Louis Garrel) einzieht. Die beiden versuchen so gut es geht, Paul aufzumuntern – mit mäßigem Erfolg. Der Film ist in Deutschland bis heute leider nicht für das Heimkino erhältlich.

Ab 6.5. erstmals auf 4K Blu-ray – Sidney Lumets Serpico

Serpico-Filmtipp

Serpico ist ein schonungslos ehrlich erzählter, dreckig inszenierter und brillant gespielter Krimiklassiker. Das feine Bild der gesetzestreuen Polizei wird von Sidney Lumet (Network) konsequent auseinandergenommen und am Ende steht nur noch das wackelige Grundgerüst aus Lügen und zwielichtigen Machenschaften. Vergangenen November wurde der Film bereits im limitierten 4K Steelbook veröffentlicht, ab kommender Woche ist Serpico nun auch als reguläre 4K Blu-ray* erhältlich. [Kritik & Trailer]

Ab 7.5. erstmals auf Blu-ray – Michael Curtiz‘ Die Abenteuer des Robin Hood

Die_Abenteuer_des_Robin_Hood_1938

Endlich erscheint die – neben der 1991-Version mit Kevin Costner – beste Robin Hood Verfilmung in Deutschland auf Blu-ray*. Die Abenteuer des Robin Hood von Regisseur Michal Curtiz (Casablanca) ist ein bis heute wundervoller Abenteuerfilm, der Erwachsene ebenso begeistert wie Kinder, Errol Flynn ist hier die definitive Verkörperung des Königs der Vagabunden gelungen. Gedreht wurde das farbenfrohe, unterhaltsame Kostümspektakel in wundervollem Technicolor, weshalb die restaurierte Fassung schon lange überfällig war, damit der Film sich auf den heimischen Bildschirmen von seiner besten Seite präsentieren kann. Update: Die Blu-ray erscheint nun erst eine Woche später, am 14. Mai.

Ab 6.5. erstmals auf 4K Blu-ray – Nicolas Roegs Wenn die Gondeln Trauer tragen

Wenn_die_Gondeln_Trauer_tragen_4KBluray

„Sehen heißt Glauben!“ spricht John Baxter zu sich, doch was ist, wenn man mehr sieht, als man glauben könnte? Don’t Look Now zeigt uns wie kein zweiter Film, wie abhängig wir von unseren Vorstellungen und Vorurteilen sind. Keiner von uns geht mit offenen Augen durch die Welt. Wir glauben nur das, was wir glauben wollen. Roegs Film, getarnt als psychologischer Horrorthriller, ist somit viel eher eine philosophische Aufarbeitung der Erkenntnistheorie und ebenso eine Abrechnung mit dem kritischen Rationalismus. Die Moderne mit all ihrer Wissenschaft, die Aufklärung mit ihrer angeblichen Unmündigkeit, sie alle werden hier zur Schlachtbank geführt und zerschmettert mit dem vollen Einsatz von Kamera, Schnitt und Musik. [Kritik & Trailer]

Ebenfalls kommende Woche geplant:
– Sydney Pollacks Die drei Tage des Condor ab 6.5. als 4K Blu-ray*
– Paul Verhoevens Total Recall ab 6.5. als 4K Blu-ray*
– Marcel Jankovics Sohn der weißen Stute ab 7.5. erstmals auf Blu-ray*
– Denis Villeneuves Blade Runner 2049 ab sofort bei Amazon Prime*
– David Lowerys The Saints ab sofort bei Amazon Prime*

*Amazon Affiliate Links / Anzeige: Wenn Du über einen dieser Verweislinks etwas bestellst, bekommt CinemaForever auf Deinen Einkauf eine kleine Provision. Dies ändert nichts an Deinem Kaufpreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.